Kalifornien-Feuer durch Santa-Ana-Winde wieder außer Kontrolle

Kalifornien-Feuer durch Santa-Ana-Winde wieder außer Kontrolle

Ein Feuer-Infernos in Südkalifornien wütet weite außer Kontrolle - und jetzt starb ein Feuerwehrmann.

Das gigantische "Thomas Fire" brennt seit fast zwei Wochen und ist mit einer Fläche von 9.790 Quadratkilometern bereits der viertgrößte Brand in der Geschichte des US-Staates.

Eine Fläche halb so groß wie der US-Staat Rhode Island wurde verkohlt, mehr als 500 Gebäude brannten ab.

Neue Gefahr durch heiße Winde

Während die Flammenwalzen auf Santa Barbara vorrücken, kam Brandbekämpfer Cory Iverson aus San Diego um. Er lässt eine schwangere Frau und ein kleines Kind zurück.

Der Brand war zuletzt zu 35 Prozent eindämmt, doch durch auffrischende Santa-Ana-Winde und extrem niedrige Luftfeuchtigkeit rücken die Flammenwalzen wieder rasant vor.


wallpaper-1019588
Hashtag Skincare
wallpaper-1019588
International Management studieren
wallpaper-1019588
Weißes Häkelkleid kombinieren – Shooting auf Fuerteventura
wallpaper-1019588
"Sweet Virginia" [CDN, USA 2017]
wallpaper-1019588
[Rezension] Redwood Love: Es beginnt mit einem Blick
wallpaper-1019588
Linke fordert Hundeführerschein für alle
wallpaper-1019588
Bergtour auf den Faulkogel: Reise durch 3 Welten
wallpaper-1019588
Gedanke des Tages