Kalbsleber mit gebratenen Apfelscheiben, geschmorten Zwiebeln und Balsamico-Reduktion

comp_cr_img_1367_kalbsleber_apfel_zwiebel_basamico

Regelmäßige Leser wissen, dass wir nicht „en détail“ sondern immer „en bloc“ kaufen.
Wir haben mal wieder Kalbsleberwurst gemacht. Da bei uns auch immer das drinnen ist, was drauf steht, machen wir unsere Kalbsleberwurst natürlich auch mit Kalbsleber.
Aber so viel Kalbsleberwurst wie man aus einer ganzen Kalbsleber machen kann, wollten wir nun aber auch nicht herstellen, also blieb noch einiges davon für andere Zwecke übrig.

Basis für dieses Rezept ist die klassische Version der „Leber auf Berliner Art“, dazu noch ein paar Löffelchen einer Balsamico-Reduktion – einfach köstlich.

Zutaten für 2 Portionen

Leber:

  • 2 Scheiben Kalbsleber, ca. 2 cm dick
  • etwas Butterschmalz zum Braten
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen

Apfelscheiben:

  • 1 säuerlicher Apfel; wir: Jamba 69
  • 1 EL Butter zum Braten

Zwiebeln:

  • 120 g rote Zwiebeln
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 1/2 EL Butter zum Braten

Balsamico-Reduktion:

  • 200 ml Geflügelbrühe
  • 200 ml Balsamico
  • 2 Msp.Thymian, getrocknet
  • 1 TL Honig

Zubereitung

Backofen auf 80 Grad Unter-/Oberhitze vorheizen.

Balsamico-Reduktion:

Alle Zutaten in einen Topf geben und bei kleiner Hitze auf 5 bis 6 EL einreduzieren.

Apfelscheiben:

Mit einem Apfelausstecher/-entkerner das Kerngehäuse entfernen.
Den Apfel in ca. 5 mm dicke Scheiben schneiden. Wir haben nur 4 Scheiben benötigt. Die restlichen Scheiben schmecken aber auch „roh“ sehr gut🙂
Butter in der Pfanne erhitzen. Bei guter Mittelhitze die Apfelscheiben von jeder Seite ca. 1 1/2  Minuten braten, sie müssen nicht weich sein, dürfen aber auf keinen Fall zerfallen.
Auf einem Stück Backpapier in den Backofen legen.

Leber:

In einer zweiten Pfanne das Butterschmalz erhitzen.
Die Kalbsleber darin bei starker Hitze kräftig anbraten – je Seite ca. 2 bis 2 1/2 Minuten.
Die Leber aus der Pfanne nehmen und in den Backofen legen – bis die nachfolgenden Zwiebeln fertig sind.

Zwiebeln:

Zwiebeln in dünne Ringe schneiden.
Knoblauch fein würfeln.
In der Pfanne, in der bereits die Apfelscheiben gebraten wurden, noch etwas Butter geben und die Zwiebelringen zusammen mit dem Knoblauch bei kleiner Hitze glasig dünsten.

Anrichten:

Die Leber aus dem Backofen nehmen, beidseitig mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen. Auf Teller geben.
Die Apfelscheiben auf die Leber legen.
Darauf die Zwiebelringe anrichten.
Die Balsamico-Reduktion darauf verteilen.
Fertig.

comp_cr_img_1362_kalbsleber_apfel_zwiebel_basamico

Bei uns gab es dazu Wedges/Kartoffelspalten.



wallpaper-1019588
Tolles Wochenende auf der CYCLINGWORLD 2019
wallpaper-1019588
Armut und strenge Armut
wallpaper-1019588
Verspäteter Halloween-Ride
wallpaper-1019588
Knurrhahn mit Kohlrabi
wallpaper-1019588
Projekt xCloud Public Preview gestartet
wallpaper-1019588
Trailer: Uncut Gems
wallpaper-1019588
Einsteiger-Smartphone Neffos C9 Max bei Aldi Süd
wallpaper-1019588
Aus Endesa wird Energy XXI