Kafi für Dich

Kafi für Dich

Bohnen:

  • Café Noir Espresso, Arabica aus Brasilien (Santos), Costa Rica, Sidamo (Äthiopien) und Parchment Robusta aus Indien. Dunkel geröstet.
  • Café Noir Crema, Arabica aus Brasilien (Santos), Malabar (Indien), Sidamo (Äthiopien) und Parchment Robusta aus Indien. Mittel geröstet.

Röster: Café Noir, Zürich

Maschine: Dalla Corte DC Pro (Siebträger)

Wo: Stauffacherstrasse 141, Zürich

Bericht:

Das Kafi für Dich soll ein Ort der Begegnung sein. Alle sollen auf ihre Kosten kommen, so gibt es eine Kinderecke für die kleinen Besucher und immer wieder kulturelle Veranstaltungen für die etwas älteren. Die vielen grossflächigen Holztische laden förmlich zum Arbeiten ein, weshalb es kaum überrascht, dass die meisten Besucher Papiere vor sich ausgebreitet haben oder hinter einem Laptop sitzen. Während die arbeitende Kundschaft bei Starbucks zunehmend jünger zu werden scheint, macht es den Eindruck, dass die Freischaffenden und Kreativen weitergezogen sind in genau solche Lokale wie das Kafi für Dich. Denn Lokale wo man in ruhe schreiben, entwerfen und videochatten kann, gibt es nicht gerade wie Sand am Meer. Natürlich hat auch alles seine Kehrseite, und genau deswegen ist vor allem im angelsächsischen Raum gerade ein Gegentrend zu beobachten: Neue Kaffeebars verzichten gänzlich auf offene Internetzugänge und grosse Arbeitsflächen um wieder mehr Nähe zwischen Barista und Kunde zu generieren, weil die sogenannten „Laptop-Zombies“ als Konsumenten kaum Rückmeldungen an die Verkäufer liefern. Aber bevor die neu entdeckte Familiarität auch hier Einklang findet, ist der Name Programm. Im Kafi für Dich, geht jeder seinen Interessen nach und fühlt sich wohl. Schade an der Sache ist bloss, dass dabei vielleicht der gute Kaffee etwas untergeht. Aber zugegeben, nicht jeder interessiert sich genauer für den Kaffee, solange er gut ist. Und unter den gegebenen Umständen, dass man im Kafi für Dich die neuste Supermaschine von Dalla Corte stehen hat und gute Bohnen vom lokalen Kleinröster Noir bezieht, steht gutem Kaffee ja auch nicht mehr viel im Weg. Die Barista benutzt einen Handtamper, jedoch eher für kosmetische Zwecke und nicht mit den vorgesehenen ca. 15kg Anpressdruck. Doch darüber lässt sich natürlich streiten, denn einige Experten sind der Meinung, dass der Anpressdruck überbewertet sei. Trotzdem gehe ich hier mal nach Schulbuch und wage eine leise Kritik, bin aber trotzdem mit dem vorgesetzten Espresso zufrieden (…und der Streuselkuchen ist auch nicht ohne). Ausgewogen, angenehm zu trinken, mild. Wer es kräftig und intensiv mag, dem wäre er vielleicht etwas unterextrahiert, ansonsten ein guter Espresso. 5 Zürich-Bohnen für den szenigen Quartiertreff für jeden und Dich.



wallpaper-1019588
5 Hundejahre in Menschenjahre
wallpaper-1019588
Heimatnah: Rundwanderweg 8 bei Hadamar
wallpaper-1019588
[Comic] Gung Ho [4]
wallpaper-1019588
Blackberry feiert Comeback mit neuen Tastatur-Smartphone