Kaffeemühlen im Test, wir zeigen die Testsieger für den perfekten Kaffee

Kaffee ist nicht gleich Kaffee, da wird mir sicher jeder der seinen Kaffee frisch gemahlen trinkt zustimmen. Die Kaffeebohnen mit einer Kaffeemühle frisch zu mahlen ist deswegen so gut für den Geschmack weil die flüchtigen Aromen enthalten bleiben, man bekommt also das volle Aroma.

Wer es besonders Retro liebt der kann auf der Suche nach einer neuen Kaffeemühle versuchen eine noch funktionstüchtige handbetriebene Kaffeemühle z.B. auf einem Flohmarkt zu ergattern. Für alle die lieber entspannt zu ihrem frisch gemahlenen Kaffee kommen wollen haben wir Kaffeemühlen im Test gehabt und wollen Ihnen in diesem Artikel unsere Favoriten empfehlen.

Wichtig ist das Mahlwerk der Kaffeemühle

Das Mahlwerk der Kaffemühle entscheidet über die Qualität des Gemahlenen, also sollten Sie hier besonderen Wert auf Qualität legen. Bei der Auswahl kommt es darauf an ob die Mühle viel im Einsatz und welche Mengen sie bewältigen soll. Um später den Geschmack in der Tasse zu haben ist es wichtig, dass gemahlene Pulver eine gleichmäßige Oberfläche hat und gleichmäßig gemahlen wird.

Es gibt drei Gruppen von Mahlwerken in den handelsüblichen Kaffeemühlen, das Schlagmahlwerk, das Scheibenmahlwerk und das Kegelmahlwerk. Tipp, suchen Sie eine Kaffeemühle für Espresso kommen nur Scheiben- und Kegelmahlwerk in Frage.

Schlagmahlwerk

Kaffeemühlen mit einem Schlagmahlwerk kommen eigentlich nur Filterkaffee in Frage. Meist kann der Mahlgrad nicht geändert werden und das Kaffeepulver ist nicht fein genug für einen Espresso.

Scheibenmahlwerk

Wie der Name schon verrät arbeiten in diesen Kaffeemühlen Scheiben die den Kaffemahlen. Diese Scheiben sind meist aus Keramik. Nachteil dieser Mühlen ist, bei viel zu mahlendem Kaffee können die Scheiben erhitzen und somit schon die ersten Aromastoffe verbrennen.

Kegelmahlwerk

Kegelmahlwerke sind eigentlich das Maß der Dinge. Sie haben eine große Arbeitsfläche und schaffen mit weniger Umdrehungen als das Scheibenmahlwerk eine höhere Menge Kaffee. Durch die wenigen Umdrehungen entsteht keine Hitze und der Kaffee behält sein volles Aroma.

Die besten Kaffeemühlen im Überblick

Bei unserem Test war uns neben den Ergebnis und dem Geschmack des Kaffees vor allem eines wichtig, die Kaffeemühlen sollten nicht zu teuer sein und trotzdem beste Qualität liefern. Vielen reicht eine einfache Mühle die schon ab 50 Euro zu haben sind und Mühlen bis 150 Euro sind mehr als hochwertig für den Hausgebrauch. Das sind unsere Top 5:

1. WMF Skyline Kaffeemühle

wmf-skyline-kaffeemuehle

Die WMF Skyline Kaffeemühle ist hochwertig verarbeitet und überzeugte uns mi einem durchaus guten Mahlergebniss. Hier noch weitere Fakten:

  • Aromaschonendes Kegelmahlwerk aus Stahl für exzellente Kaffee- und Espressoqualität
  • Einstellbarer Mahlgrad von grob bis fein (12 Stufen)
  • Kaffeemenge für 2 bis 10 Portionen einstellbar
  • Bohnenfüllmenge: 280 g

2. Rommelsbacher EKM 200

rommelsbacher-ekm-200

Die Bedienung der Rommelsbacher EKM 200 ist am Anfang zwar etwas kniffelig aber hat man sich dran gewöhnt kann man durchaus die gängigen Kaffeespezialitäten herstellen.

  • Leises und robustes Scheibenmahlwerk, Mahlgrad individuell einstellbar
  • Mahlstempel entnehmbar, herausnehmbarer Pulverauffangbehälter
  • Ein/Aus Tastschalter, Drehwähler für 2-12 Portionen, Bohnenbehälter (250 g) mit Aroma-Schutzdeckel
  • Kabelaufwicklung, Reinigungspinsel

3. KitchenAid 5KCG100EPM Kaffeemühle

KitchenAid-5KCG100EPM-Kaffeemuehle
Mit der KitchenAid 5KCG100EPM Kaffeemühle ist jeder Kaffeeliebhaber bestens ausgerüstet.

  • 15 unterschiedliche Mahlstufen
  • Ganzmetallgehäuse
  • Großes Scheibenmahlwerk aus Edelstahl
  • 450 Umdrehungen pro Minute

4. Graef CM 80 Kaffeemühle

greaf-cm80
Für Espressoliebhaber ist die Greaf CM 80 mit ihrem robusten aber trotzdem edlen Look genau das Richtige.

  • Kegelmahlwerk aus Edelstahl
  • Aluminiumgehäuse
  • 24 Mahlgradeinstellung
  • Ein-Ausschalter
  • Autofunktion für bequemes Mahlen in den Siebträger

5. Bodum Bistro 10903 Kaffeemühle

bodum-bistro-kaffeemuehle
Die Bodum Bistro 10903 produziert gutes Kaffeepulver für die gängigen Kaffespzialitäten und ist auchg so ein absoluter Blickfang.

  • Stufenloses Mahlwerk, von fein (für Espresso) bis grob (ideal für French Press Kaffeebereiter)
  • Mit konischem Kegelmahlwerk, damit die Bohnen schnell, schonend und gleichmäßig gemahlen werden
  • Mit der Bohnenfüllmenge von 220gr kann man auch mal größere Mengen mahlen mit diesem kleinen platzsparenden Gerät
  • Mit einstellbarer Zeitfunktion für eine noch einfachere Handhabung
  • Auffangbehälter aus antistatischem Borosilikatglas, damit das feine Kaffeepulver sich nicht ungewollt verteilt

Außerdem bei einer Kaffemühle zu beachten ist

Neben dem Mahlwerk gibt es auch noch einige andere Dinge die Sie beim Kauf eine neuen Kaffemühle im Auge behalten sollten.

Neben dem Mahlwerk sind die Einstellungsmöglichkeiten der Mühle ein entscheidender Faktor für die spätere Qualität des Kaffees. Je nachdem wie Sie das Kaffeepulver bevorzugen, sollte die Kaffeemühle von fein bis grob mahlen können.

Das Gehäuse ist ebenfalls ein entscheidender Faktor, immerhin soll die Mühle ja auch einige Zeit ihren Dienst verrichten und nicht nach drei Wochen auseinander fallen.

Zwei weitere Faktoren für oder gegen eine Kaffeemühle sind die Bedienung und die Reinigung. Beides sollte einfach gehen und die Mühle sollte Ihre bevorzugte Mahlstärke beibehalten.

Titelbild: http://pixabay.com

Kaffeemühlen im Test, wir zeigen die Testsieger für den perfekten Kaffee ist ein Artikel von: vergleichsportal-finden.de


wallpaper-1019588
#1333 [Review] Manga ~ Switch me on!
wallpaper-1019588
Heimatnah: auf dem alten Postweg bei Katzenelnbogen
wallpaper-1019588
Die wachsende Popularität von Solar-Balkonkraftwerken
wallpaper-1019588
Am Ende des Weges: Reihe endet mit dem nächsten Band