Käfer-Tauschbörse

Wir Eltern sind doch einfach grenzenlos naiv. Da bringen uns die Kinder kurz vor oder nach den Sommerferien einen Anmeldezettel für irgend ein Herbstferienprojekt mit nach Hause. Eine Bastelwoche, zum Beispiel, ein Theaterprojekt oder Abenteuertage in der freien Natur. In unserem Fall war es eine Zirkuswoche, aber es spielt eigentlich überhaupt keine Rolle, was da angeboten wird, wir Eltern reagieren stets mit der gleichen Naivität: Wir melden unsere Kinder an.

“Ist doch toll”, sagen wir, “dann haben unsere Kinder während der endlosen Herbstferien etwas zu tun und ich kann in Ruhe einkochen (oder was auch immer uns Eltern einfallen mag, wenn man uns unbeaufsichtigt lässt). Das wird bestimmt ganz grossartig. Die Kinder im Dorf lernen einander besser kennen, vielleicht finden sie gar neue Freunde. Möglicherweise entdecken sie dabei ein neues Hobby (oder ein neues, herausragendes Talent, das wir bisher noch nicht erkannt haben, doch das sagen wir natürlich nicht laut) oder werden auf ganz neue Art mit ihren Stärken und Schwächen konfrontiert. Und das Ganze ist ja auch so günstig. Das ist die Gelegenheit, so etwas gibt’s nur einmal pro Kindheit.” Tja, und schon ist der Anmeldezettel ausgefüllt und die Vorfreude kann beginnen. 

Wenn es dann endlich losgeht mit dem Spass, erkennen wir Eltern spätestens am dritten Tag, was diese Ferienangebote in Wahrheit sind: Käfer-Tauschbörsen. Ich weiss ja nicht so genau, wie die Kinder das jeweils anstellen. Vielleicht so: “Ich gebe dir zweimal Magen-Darm und dafür bekomme ich von dir einmal Schnupfen. Wenn du willst, kannst du noch meinen Husten haben. Den hatten wir schon, das wird allmählich langweilig…” Etwa so wird das laufen, das sollte zumindest ich, die ich meine Kinder ja nicht zum ersten Mal zu solchen Herbstferienangeboten angemeldet habe, inzwischen wissen. Und darum hätte ich auch nicht erstaunt sein sollen, als der Hauptleiter heute früh am Telefon meinte: “Luise ist krank? Das erstaunt mich nicht, sie ist nicht die Einzige.”

img_9955


wallpaper-1019588
Von Katzen, Füchsen, Vögeln und menschlichen Schweinereien
wallpaper-1019588
AIDAblu aus der Werft zurück, jetzt mit Langnese Station & ausserdem gab es den wichtigen Scrubber Einbau!
wallpaper-1019588
Fernsehtipps Film (04.06. - 10.06.2018)
wallpaper-1019588
Lin Shaye ist das Highlight von INSIDIOUS: THE LAST KEY
wallpaper-1019588
Feuerlilie mit 14 Blüten – Fotoserie
wallpaper-1019588
Synchronbacken #27 - Das Rezept
wallpaper-1019588
Savoir-vivre
wallpaper-1019588
Pokemon GO – tauschen und schenken demnächst möglich