Kabel Deutschland speist elfweitere HD-Sender von ARD und ZDF ein

Nach langen Verhandlungen will Deutschlands größter Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland ab April 2014 zehn weitere HDTV-Sender von ARD und ZDF in seine Kabelnetze einspeisen. Die Aufschaltung der HD-Sender soll am 3. April 2014 stattfinden, wie mehrere Branchendienste übereinstimmend berichten. Die neuen HDTV-Sender seien die Programme 3sat, Bayerisches Fernsehen (nur eine Version), hr Fernsehen, KiKA, MDR Fernsehen (nur eine Version), NDR Fernsehen (nur eine Version), PHOENIX, rbb Fernsehen (nur eine Version), SWR Fernsehen (nur eine Version), WDR Fernsehen (nur eine Version) und zdf_neo.

Es handele sich, wie der Branchendienst Area DVD spekuliert, um einen Kompromiss zugunsten der Zuschauer im immer noch laufenden Streit über die Einspeisegebühren zu suchen, die ARD und ZDF weiterhin nicht zahlen – und auch nicht zahlen dürfen, da ihnen von der KEF keine Mittel mehr dafür zugewiesen werden. So fehlten immer noch einige HD-Sender von ARD und ZDF.

Voraussetzungen für den Empfang der neuen Sender sind der Anschluss an das von Kabel Deutschland modernisierte Breitband-Kabelnetz und ein auf 862 MHz aufgerüstetes Hausnetz. Einige der öffentlich-rechtlichen Sender sollen zudem im Rahmen der Umbelegung nicht mehr analog empfangbar sein. www.kabeldeutschland.de


wallpaper-1019588
Ma’amoul
wallpaper-1019588
einfacher köstlicher Weihnachtskuchen: Zimtstern-Kuchen mit Streuseln – recipe for simple cinnamon christmas cake
wallpaper-1019588
Architekturführer Frankfurt 1970-1979
wallpaper-1019588
LAG Berlin-Brandenburg: Arbeitnehmer verweigert Tätigkeit im Home-Office – Kündigung unwirksam.
wallpaper-1019588
Real Madrid unterlag Mallorca mit 0:1
wallpaper-1019588
Ein wildes Bündner Wasser
wallpaper-1019588
ZDF-Herzkino, 20.15 Uhr: Inga Lindström: Ausgerechnet Söderholm
wallpaper-1019588
Apfelkuchen mit Ingwer