Junge Welt: Zweierlei Maß


Vor den Toren der kurdischen Autonomiegebiete und der dort liegenden Ölfelder sorgt der Aufmarsch der Kämpfer der Gruppierung »Islamischer Staat« (IS) dafür, daß die USA und ihre Verbündeten ihre Interessen in der Region nun militärisch untermauern. Als Anfang des Jahres im Norden Syriens Kurden und religiöse Minderheiten von derselben Miliz – damals noch unter dem Namen ISIS agierend – angegriffen wurden, beschränkte sich der Westen darauf, die Lage zu beobachten.

Der Auswärtige Ausschuß des jordanischen Parlaments verurteilte unterdessen ungewöhnlich scharf jede ausländische Einmischung in die internen Angelegenheiten Syriens und des Irak. Gemeinsam müßten die Staaten »gegen terroristische Netzwerke vorgehen«, die Andersgläubige und Andersdenkende auslöschen wollten. Die internationale Gemeinschaft müsse eine politische Lösung in Syrien unterstützen, um die Nachbarstaaten zu entlasten. Jordanien hat – wie auch der Libanon – durch den enormen Zustrom von Flüchtlingen aus Syrien erhebliche wirtschaftliche Probleme. Als Basis für US-und andere westliche Truppen und Geheimdienste ist Jordanien mittlerweile instabil.

Am Sonntag hatten sich erstmals der neue ägyptische Präsident Abdel Fattah Al-Sisi und der saudische König Abdallah getroffen, um über die Lage im Nahen Osten zu beraten. Auch ein Vertreter der Vereinigten Arabischen Emirate nahm an der Unterredung in Dschidda teil. Al-Sisi, der anschließend nach Rußland zu Gesprächen mit Präsident Wladimir Putin weiterreiste, hatte kürzlich die Bildung einer arabischen Armee zum Kampf gegen den IS vorgeschlagen. Einige der wichtigsten Geldgeber des Kampfverbandes befinden sich allerdings in Saudi-Arabien und anderen Golfstaaten. Nur zögerlich wird gegen sie mit Kontensperrungen vorgegangen. IS ist ein Ableger der Gruppierung »Al-Qaida im Irak« und war ursprünglich von dem früheren saudischen Geheimdienstchef Bandar Bin Sultan unterstützt worden.

Quelle: http://www.jungewelt.de/2014/08-14/048.php


wallpaper-1019588
Dellinger Haus – Abschiedspartyfotos und Abrissfotos
wallpaper-1019588
Amtsgericht Nienburg: Turboquerulantin hat rechtsfeindliche Gesinnung offenkundig aufgegeben
wallpaper-1019588
Tag des selbstgebackenen Brotes – der Homemade Bread Day in den USA
wallpaper-1019588
Traumhaftes Zypern – 7 zauberhafte Orte zum Verlieben
wallpaper-1019588
Missy Elliott: Fortschreitende Legendenbildung
wallpaper-1019588
Hirschgeschnetzeltes
wallpaper-1019588
Auf da Leitn in Bramberg am Wildkogel – 18,5 cm Stil.
wallpaper-1019588
Antisemitismus, ein Grundrecht für Muslime