{Juicyday} Selfmade-Popsicles.

 photo DSC_0278.jpg
Ich habe da mal etwas vorbereitet. Ein Satz, den man in TV-Kochshows wohl ständig gehört hat. Und genau das war bei mir auch dringend nötig. Denn...Habt ihr schon einmal Eis geshootet? Eine verräterische Angelegenheit. Bereitet man nämlich nichts vor, sondern macht erst alles, während das Eis schon bereit steht, tja, dann lernt es schneller Laufen, als man es sich vorstellen kann. Nicht nur das Schicksal ist ein mieser Verräter, auch so ein Eis dreht einem schnell den Rücken zu.
 photo popsicles.jpg
 photo DSC_0312-1.jpg
Wie gut, dass ich schon meine Erfahrungen zu vor gemacht hatte und nun dazu gelernt hatte, wenngleich ich dennoch tierisch hektisch war und dieses Shooting alles andere als entspannt ablief.
 photo popsicles2.jpg
 photo DSC_0294-1.jpg
Umso mehr freut man sich aber immer am Ende auf das Verkosten der Ergebnisse und ich kann euch sagen, es war nicht nur unheimlich erfrischend, sondern auch noch sau(sorry)gut. Das war aber auch heiß in der Sonne. Da kommt man ordentlich ins Schwitzen bei solchen Fotos ^^.
 photo popsicles1.jpg
 photo DSC_0283-1.jpgIhr braucht nur diese Zutaten:
  • Blutorangensaft von Valensina
  • unbehandelte Zitronen oder Limonen (heiß abgewaschen)
  • Muffinförmchen
  • Cocktailpiekser
 photo DSC_0301-2.jpg
 photo DSC_0285-1.jpg
Es ist kinderleicht. Füllt den Saft etwa zur Hälfte in die Förmchen. Schneidet dann die Zitronen in dickere Scheiben und achtet vor allem zuvor darauf, dass sie auch groß genug sind, denn sonst plumpsen sie in den Saft. Quetscht regelrecht die Scheiben in die Muffinförmchen und schiebt sie knapp über den Saft. Denkt dran, dieser dehnt sich durch die Kühlung ja noch aus! Steckt oben den Piekser hinein und stellt dann alles in den Tiefkühler. 
 photo DSC_0279.jpg
 photo DSC_0288-1.jpg
In ein paar Stunden ist es gefroren und man kann die Förmchen abmachen. Ihr habt nun leckeres Wassereis, das sowohl Klein als auch Groß erfreut und dabei ja auch noch tierisch gut aussieht. Die Säfte könnte ihr selbstredend variieren. Vielleicht auch mal mixen oder mit frischen Früchten versehen. Der Fantasie sind da absolut keine Grenzen gesetzt. Ich mag jedenfalls dieses Farbspiel unheimlich gerne.  photo DSC_0280.jpg
 photo DSC_0287-1.jpg
Dieses Eis am Stiel kann man im Übrigen auch als Eiswürfel in einem Drink verwenden und hat direkt noch einen Umrührer dabei, wenn ihr meinem Gedankengang folgen könnt ;).Nun wünsche ich euch frohes Schlecken! photo DSC_0281-1.jpg
Wie erfrischt ihr euch am liebsten?


*Werbung