John Fahey bleibt Präsident der WADA

John Fahey ist für weitere drei Jahre zum Präsidenten der Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) gewählt worden. Das beschloss der Gründungsrat der Agentur am Sonntag bei seiner Sitzung in Montreal. Der Australier Fahey war im November 2007 in Madrid für eine erste Dreijahresperiode bestimmt worden.
Vizepräsident bleibt der Schwede Arne Ljungqvist. Fahey, Nachfolger des Kanadiers Richard Pound als Präsident, vertritt in der WADA die Regierungen der Mitgliedsländer nun weiter bis Ende 2013; Ljungqvist repräsentiert die olympische Bewegung.
Welt-Anti-Doping-Konferenz 2013 in Johannesburg
Die WADA entschied sich für Johannesburg als Gastgeber der Welt-Anti-Doping-Konferenz 2013. Die südafrikanische Metropole setzte sich gegen die Mitbewerber Dallas, Ljubljana und Sotschi durch.
Johannesburg ist nach Lausanne 1999, Kopenhagen 2003 und Madrid 2007 der vierte Ausrichter der Konferenz, bei der eine überarbeitete Version des weltweit gültigen Anti-Doping-Codes beschlossen werden soll.
Quelle:[email protected]

wallpaper-1019588
Elro Rauchmelder Test 2021: Vergleich der besten Melder
wallpaper-1019588
Sarah Beth Durst – The Reluctant Queen
wallpaper-1019588
Thymian Wirkung
wallpaper-1019588
Thymian Wirkung