Job oder Flop beim Vorstellungs-Gespräch

Frau Macht Karriere hat ein paar Experten aufgetan und eine neue Artikelserie rund um das meistgelesenste Thema “Einstellungsgespräch” für euch. Sechs Artikel haben wir parat und dies ist der 1. Teil mit dem Thema: Was zum guten Ton des Einstellungsgespräches gehört

Job oder Flop beim Einstellungsgespräch

Wie finde ich den passenden Mitarbeiter?

“Im Einstellungsgespräch kommt es darauf an, sich effektiv ein umfassendes Bild vom Bewerber zu machen. Sie sollten die Zeit optimal nutzen, um durch Fragen den passenden neuen Mitarbeiter zu finden.”

Das Einstellungsgespräch

Im Vorstellungsgespräch kommt es darauf an, sich effektiv ein umfassendes Bild vom Bewerber zu machen. Sie sollten die Zeit optimal nutzen, um durch Fragen den passenden neuen Mitarbeiter zu finden. Lesen Sie in diesem Beitrag, wie Sie in den einzelnen Etappen eines Einstellungsgesprächs die richtigen Fragen stellen.

Welche Grundregeln Sie in Vorstellungsgesprächen beachten müssen

Einstellungsgespräche führen Sie am besten nicht allein, sondern mit einem Fachverantwortlichen oder/und Ihrem Personalreferenten gemeinsam. Haben Sie keinen Personalreferenten, ziehen Sie einen freiberuflichen Personalexperten hinzu. Denn: 2 Augenpaare sehen mehr als nur eines.

Bewerbungsfragen © Rainer Sturm / Pixelio

Bewerbungsfragen © Rainer Sturm / Pixelio

Schreiben Sie sich Ihre Fragen auf und machen Sie sich während des Vorstellungsgesprächs unbedingt Notizen zu den Antworten. Achten Sie darauf, dass Sie möglichst viele Fragen stellen. Setzen Sie nach Möglichkeit nicht nur auf das Einstellungsgespräch, sondern ergänzen Sie dieses durch Tests, z. B. Wissens- oder Persönlichkeitstests.

Wie Sie die Aufwärmphase und das gegenseitige Vorstellen gestalten sollten

Die Aufwärmphase des Vorstellungsgesprächs, der Small Talk, ist für Sie und den Bewerber gleichermaßen wichtig. Geben Sie dem Kandidaten die Möglichkeit, die erste Scheu und Nervosität abzulegen. Gleichzeitig schaffen Sie sich so einen ersten Eindruck, ohne dass es um die Stelle, den Lebenslauf oder Ähnliches geht. Beliebte Themen in Einstellungsgesprächen sind das Wetter oder die Anreise des Kandidaten. Dabei ist es unwichtig, ob Sie selbst gerne Small Talk betreiben oder nicht. Solche Lockerungsübungen helfen der Atmosphäre des folgenden Gesprächs.

Als Überleitung zum eigentlichen Einstellungsgespräch sollten Sie Ihr Unternehmen in einem kleinen Vortrag präsentieren. Dies eröffnet dem Kandidaten die Möglichkeit zu zeigen, wie sehr er sich mit Ihrem Unternehmen befasst hat. Sie können statt einer Unternehmenspräsentation auch den Kandidaten bitten, dies zu übernehmen. Eine passende Frage dazu lautet: „Was wissen Sie über unser Unternehmen?“

Danach leiten Sie über in die Vorstellung des Bewerbers. In Einstellungsgesprächen wird dies meist über die Stationen seines beruflichen Lebens mit einem „Erzählen Sie von sich“ oder einem „Schildern Sie uns Ihren Werdegang“ eingeleitet. Dabei wollen Sie nicht, dass er Ihnen seinen Lebenslauf auswendig aufsagt. Ein guter Kandidat erzählt Ihnen aufgaben- und fähigkeitsorientiert von den Dingen, die zum Stellenprofil passen, und zeigt so, dass er mitdenken kann.

Was ihr in den Artikeln der Serie Job oder Flop beim Einstellungsgespräch -Wie finde ich den passenden Mitarbeiter? erfahrt, lest ihr hier:

  1. Was zum guten Ton des Einstellungsgespräches gehört
  2. Wie Sie den Lebenslauf richtig verstehen > Artikel erscheint am 13.11.2010
  3. Mit welchen Fragen Sie der Persönlichkeit des Bewerbers näherkommen > Artikel erscheint am 16.11.2010
  4. Wie Sie die Gehaltsfrage meistern > Artikel erscheint am 19.11.2010
  5. Wie Sie mit Bewerberfragen im Einstellungsgespräch umgehen > Artikel erscheint am 22.11.2010
  6. Wie Sie die Antworten des Bewerbers bewerten > Artikel erscheint am 25.11.2010