Jetzt! Der Film

»Wir möchten in einer Gesellschaft leben, in der wir uns von Mensch zu Mensch begegnen, in der wir uns geliebt fühlen, und in der wir mit Begeisterung tun, was uns interessiert. Wir glauben, dass das keine Utopie ist und wir wissen, dass wir dafür bei uns selbst anfangen müssen. Der Film ist daher sozusagen ein Experiment, das dazu einlädt, sich die Frage zu stellen: wie will ich leben und arbeiten? Und gleichzeitig unsere Antwort darauf.«

- Die Filmemacher Hanna Henigin und Julian Wildgruber

Ein begeisterndes Erlebnis am gestrigen Tag: Achtsamkeit an der Hochschule!

Ich hatte die Möglichkeit an der ESB Reutlingen  über  das Thema Achtsamkeit einen Workshop zu geben. Dank an Prof.Dr. Schmäh, der dies ermöglichte.

Studenten aus dem Bereich Marketing und Vertrieb in den  letzten beiden Semestern ihrer Studienzeit waren die Teilnehmer.

Überrascht hat mich die Offenheit, die Mitarbeit und Begeisterung der Studenten und Studentinnen, die den Hörsaal füllten.

Ein Grund für mich, auf den Film “Jetzt” hinzuweisen. Der Trailer hat eine Dauere von ca. 4 Minuten

Es wird in den meisten Lebensbereichen immer deutlicher, welchen Wert die Achtsamkeit nicht nur auf die Ausübung des Berufes und den Erfolg hat, sonder wie auch die Lebensqualität bestimmt wird.

Es kommt darauf an, wie du Leben erlebst, nicht was du erlebst!

Der Film

Der Film »Jetzt! Bewusstseinswandel in der Wirtschaft« von Hanna Henigin und Julian Wildgruber, erzählt die Geschichte dreier Führungskräfte, die sich auf die Suche nach Wegen aus dem »Hamsterrad des Getrieben-seins« gemacht haben. Ihre Ängste, ihre Stress erzeugenden Denk- und Handlungsmuster werden sichtbar, aber auch ihre Überzeugung, dass die Veränderung im eigenen Bewusstsein anfangen muss. Der Film zeigt, wie sich die Führungskräfte durch Meditation und andere Ansätze aus den Klammern des Stresses befreien und wie sie durch das Aufwachen für das »Jetzt« eine Offenheit für innovatives Denken und Handeln entwickeln.

Für einen weiteren tieferen Einblick zur Achtsamkeit ist hier ein Ausschnitt aus dem Film “Peaceful Worrior – der Pfad des friedvollen Kriegers”

Es ist ein Einblick in die Möglichkeiten der Achtsamkeit.

“Achtsamkeit hat man sagte eine Studentin… man muss sie nur freikratzen”!

Besser kann man es kaum ausrücken. :-)


wallpaper-1019588
Jänner-Review: Be authentic, not unique!
wallpaper-1019588
James Blake veröffentlicht den Titel und das Releasedatum seines neuen Albums
wallpaper-1019588
Schichtarbeit – Tipps für eine effiziente Arbeit in der Nacht
wallpaper-1019588
Wie man 2019 das Ranking in Google beibehält
wallpaper-1019588
Rezension: Regulator - Stephen King
wallpaper-1019588
Hüllenlos im Schnee
wallpaper-1019588
#69 Heißer Badespaß zum Valentinstag
wallpaper-1019588
Tag 77: Valladolid, ich hatte dich unterschätzt!