Jaroslav Nosek: Unfreundliche Landschaften

Jaroslav Nosek: Unfreundliche Landschaften

Noch rund zwei Wochen ist in der Wiener Galerie auf der Pawlatsche die Ausstellung “Unfreundliche Land­schaften” zu sehen, in der die beiden Arbeiten “Traurige Landschaft” von Josef Sudek und “Schwarzes Dreieck” von Josef Koudelka zusammen­gefasst sind. Die Fotografen werfen einen subjektiven Blick auf unter­gegangene Orte im Raum Most, in denen inzwischen keine Menschen mehr leben.

Ausstellungsbeschreibung

Ing. Jaroslav Nosek, geb. 1950 in Prag, arbeitet als Projektant. Ausbildung: Maschinenbau ČVUT Prag. Fotografische Ausbildung: Schule der krativen Fotografie MgA. M. Němeček, Prag. Beliebte Fotografen: Ivan Lutterer, Jindřich Štreit, Emila Medková und auch: Eugenne Richards, Elliott Erwitt, Bernd und Hilla Becher.

Warum „Unfreundliche Landschaften“?

Die Bilderserie stellt einen subjektiven Blick auf Orte dar, wo Menschen etwas hinterlassen haben …  „Traurige Landschaft“ von Josef Sudek und „Schwarzes Dreieck“ von Josef Koudelka können als Muster der Inspiration gelten, ihr Interessensgebiet war vor allem der Raum um Most. Aber auch an anderen Lokalitäten ist die Spur des Menschen sichtbar …

Warum „Libkovice“?

Die vorläufig letzte untergegangene Gemeinde im Gebiet von Most … Ursprünglich Likwitz, im Jahr 1950 insgesamt 2.184 Einwohner, 298 Häuser. Das letzte Objekt, die Kirche, wurde im Frühjahr 2002 abgerissen. In den Gärten blühen Bäume und singen die Vögel …

Genius Loci: Hier lebten Menschen …

Ist diese Präsentation nicht unpassend?

In einer Zeit der Überschwemmungen, Erdebeben und Tsunami …

Sie ist nicht unpassend, die Kollektion handelt nicht von Naturkatastrophen. Dafür sind wir schon selbst verantwortlich …

Jaroslav Nosek schließt in das Kästchen des Fotoapparates leise und ruhig Splitter seines eigenen Lebens, die dann, nachdem sich der Verschluss schließt, ein eigenes Leben beginnen. Die Bildpunkte tragen Informationen über uns alle, über das Sehen und Wissen des Autors. Jaroslav nimmt sensibel seine Umwelt wahr, Orte seines Lebens und verfolgt die drastischen Eingriffe in die Landschaft. Jiří Ernest

Landschaft gesetzte industrielle Gebäude wahr. Er entdeckt Objevuje Stillleben, die ökologischen Charakter haben.  Jaroslav sucht Zusammenhänge und andere Sichtweisen. Eine solche ist auch die nichttradionelle Aufnahme des Prager Veitsdomes.  Ich schätze Menschen, die auf das Leben mit anderen Augen sehen können. Jindřich Štreit

Quelle: Galerie auf der Pawlatsche, Forum für Dokumentarfotografie

Wann und wo

Galerie auf der Pawlatsche
c/o Institut für Slawistik der Universität Wien
Spitalgasse 2-4/H3
A-1090 Wien

28. September bis 15. November 2011


wallpaper-1019588
Glutenfreie Kekse und Spekulatius von Coppenrath – Großes Vorweihnachtsgewinnspiel
wallpaper-1019588
Studium im Bereich Banking & Finance
wallpaper-1019588
Netflix geht Kooperation mit Anime-Studios ein
wallpaper-1019588
Steven Soderbergh zeigt mit UNSANE einen iPhone-Horrorfilm
wallpaper-1019588
#Fashion - Meine 3 Sommer Must-Haves
wallpaper-1019588
Makeup Revolution Vivid Baked Highlighter Golden Lights
wallpaper-1019588
Zufriedenheit am Arbeitsplatz – diese vier Faktoren sind am wichtigsten
wallpaper-1019588
Loslassen, was nicht mehr zu mir passt #7