Jägermedallions aus dem Ofen

Heute möchte ich Euch mal etwas den Mund wässrig machen und von meinem Lieblingsessen erzählen, was es bei uns an besonderen Tagen gibt.
Ofenjägermedallions mit Spätzle und Preiselbeeren.
Normal sollte man Lendchen nehmen oder eben Schweinemedallions. Ich nehme aber ganz einfach Schweineschnitzel. Auch tausche ich Sahne mit Cremefine, da ich es nicht so fett mag und damit auch Kalorien spare.
Zutaten für 2-4 Personen: 
4-8 Minutenschnitzel (oder eben Lendchen, Medallions)
2-4 Tüten Maggi Fix für Ofenschnitzel Jäger-Art
2-4 Cremefine
1-2 Dose Pilze
etwas Milch
Knoblauch, Salt, Pfeffer, Paprika, Kräuter
Spätzle
Preiselbeeren
Zubereitung:
Zuerst schneide ich den Fettrand vom Fleisch. Auch wenn er nur gering vorhanden ist, entferne ich den, da wir das absolut nicht mögen. Dann wird das Fleisch etwas angeklopft und mit Gewürzen nach belieben gewürzt. Wir nehmen auch Chilliflocken dazu, da wir es scharf lieben.
Dann wird die Soße zubereitet. Maggi Fix für Ofenmedallions in eine Schüssel geben. Beide Cremefine dazu und ordentlich verrühren. Ich füge dann noch etwas Knoblauch (in Stücke oder gepresst - wie man es mag) und Kräuter wie Basilikum und Petersilie hinzu. Wenn man viel Soße mag wie wir, strecke ich das noch mit etwas Milch. Dann gebe ich die Pilze in die Soße... (Wer nicht auf Fettgehalt und Kalorien achten muss, kann ruhig 2-4 Becher süße Sahne nehmen und dementsprechend natürlich auch 1-2 Beutel mehr von dem Maggi Fix für Ofenschnitzel.)
Die Schnitzel lege ich dann in eine Auflaufform und geben die Soße dazu. Den Ofen habe ich in der Zwischenzeit vorgeheizt, was aber kein Muss ist.
Die Schnitzel bleiben dann bei 180 Grad ca. 45 Minuten im Ofen.
Während die Schnitzel vor sich hin garen, stelle ich einen großen Topf Salzwasser für die Spätzle auf. Wer mag, kann sich die Spätzle auch selbst machen. Da habe ich mich aber noch nicht ran getraut. Die Spätzle lasse ich dann im Wasser, bis sie fertig sind und gieße sie dann ab.
Nun kann ich die Teller anrichten. Eine gute Portion Spätzle und dazu 1-2 Schnitzel pro Person. Einen guten Löffel Soße auf die Spätzle und fertig ist ein richtig leckeres Essen.
Da nicht jeder Preiselbeeren mag, stelle ich diese auf den Tisch, damit sich jeder nach Lust und Laune bedienen kann. Ein guter Klecks am Tellerrand gehört für mich einfach dazu.
Wir lieben dieses Essen und freuen uns immer, wenn es das gibt. Aber nur an besonderen Tagen - denn sonst ist es ja nichts Besonderes mehr :)
Eure Frozen

wallpaper-1019588
Aus dem Leben einer Unity-Entwicklerin – Interview mit Vanessa Lochmann von upjers
wallpaper-1019588
Bild der Woche: Schneerosen
wallpaper-1019588
One Way Einreise ohne Rückflug Ticket: 7 Wege zum „Weiterflug“
wallpaper-1019588
Vegane Ernährung – Die beste Entscheidung meines Lebens
wallpaper-1019588
Fast 27 Millionen Dollar für einen Magritte
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Wutanfall statt Sonnenuntergang?
wallpaper-1019588
20 Jahre Musikschule Mariazellerland – Festakt – Fotos
wallpaper-1019588
Instagrams verräterisches DSGVO-Werkzeug