Jack Scott – Rockabilly-Hits und Country-Balladen

Der kanadische Rockabilly- und Countrysänger Jack Scott kam am 24. Januar 1936 in Windsor / Ontario zur Welt.

Obwohl der Sänger in Kanada geboren wurde, verbrachte er große Teile seiner Kindheit und Jugend in Detroit und lernte hier die typische Countrymusik jener Zeit kennen.

Im Alter von 18 Jahren gründete er seine eigene Gruppe, die „Southern Drifters“.

Ab 1957 erhielt Scott einen Schallplattenvertrag und versuchte sich an der damals neuartigen Rockabilly-Musik.

Nach der zweiten Single wechselte er das Schallplattenlabel und hatte kurze Zeit darauf gleich mit seiner ersten Single für diese Firma seinen ersten Hit.

„My True Love“ mit der Rückseite „Leroy“ plazierte sich selbst in Großbritannien in den Charts.

Bis 1961 hielt seine Glückssträhne an und Scott konnte sich mit großen und kleineren Erfolgen eine festen Platz in der Gunst des Publikums erobern.

Sein letzter Hit stammt aus 1974; in den Folgejahren bis in die 1990er Jahre hinein trat Jack Scott häufig bei Oldiefestivals auf.

Konzerte gibt er bis heute, selbst in Europa hatte er bei Rock´n Roll Festivals Auftritte.



wallpaper-1019588
Und Sonntag kriegte sie in die Fresse. Andrea Nahles, "die Genossin mit dem tödlichen Biss" (BILD)
wallpaper-1019588
Zeit für eine neue Diva
wallpaper-1019588
Blog to go - Tina auf der LBM 2018
wallpaper-1019588
Fairafric – Nachhaltige Schokolade aus Afrika
wallpaper-1019588
Die 9 häufigsten Fehler beim Yoga und wie ihr sie vermeidet
wallpaper-1019588
Flucht & Überleben in Risikolagen
wallpaper-1019588
Lesetipps für den Winter
wallpaper-1019588
Kartoffel-Pilz-Bratwurst-Pfanne