It’s the end of the EU as we know it

Alle, die hier jetzt auf die Besprechung von “Tipping Points” warten muss ich noch um etwas Geduld bitten, aber in Anbetracht der Neuigkeiten (DER Neuigkeiten!) muss dies vorläufig noch warten.

Als ich heute Morgen im Zug auf dem Weg in die Arbeit las, dass Lucasfilm von Disney gekauft worden ist und, dass die Episoden VII – IX realisiert werden, konnte ich nicht anders als breit zu grinsen. Ich vermute zwar, dass mich meine Mitreisenden entweder für besoffen oder für stoned (vielleicht auch für beides) hielten, aber spielte in diesem Moment keine Rolle. Denn das worauf ich im Prinzip seit 1984 gewartet hatte, wird nun endlich Wirklichkeit. Das soll kein Prequel Bashing sein, aber mich hat die Zeit nach ROTJ immer schon mehr interessiert als jene vor ANH und nun endlich eine offizielle Lucasfilm Geschichte (bzw. sogar drei) auf der großen Leinwand sehen zu können ist wie Weihnachten, Ostern und Geburtstag an einem Tag.

Oh Gott, ich hoffe wirklich, dass ich nicht vor 2021 sterbe und somit nicht mehr erlebe, wie die Sage wirklich komplettiert wird….

Bevor wir zu dem kommen, was diese ST (Sequel Trilogie – allein diese beiden Worte hier nicht mehr nur als hypothetisches Konstrukt zu schreiben lässt mir das Wasser im Mund zusammenrinnen – bildlich gesprochen zumindest) meiner Meinung nach für das bestehende EU bedeutet, noch ein paar allgemeine Gedanken zum 4 Mrd. Deal zwischen Disney und Lucasfilm.

Lucasfilm wird verschwinden! Disney wird die Star Wars Company nicht in sich aufsaugen und absorbieren. Lucasfilm ist nicht das erste Unternehmen, das Teil des Micky Maus Konzerns wird. Marvel und Pixar wurden ebenfalls übernommen und erfreuen sich weitgehender Eigenständigkeit und bester Gesundheit. Und mit Kathleen Kennedy ist eine Frau an der Spitze von LF, die nicht nur einen sehr guten Namen in Hollywood hat, sondern auch die Persönlichkeit, um sich nicht von Iger oder einem anderen Vorstand von Disney auf der Nase herumtanzen zu lassen.

Star Wars wird völlig verkommerzialisiert! Jedesmal wenn Lucasfilm in der Vergangenheit neue Produkte auf den Markt brachte gab es sofort einen Riesenaufschrei, dass GL die ausgelutschte Saga nur noch mehr zu Geld machen will. Ja, Lucasfilm ist ein auf Gewinnmaximierung ausgerichtetes Unternehmen und Disney ist das auch. Wird es zukünftig (noch) mehr Star Wars Produkte geben? Ich weis es nicht, aber ich halte es für möglich. Würde mich das stören? Nein, denn ich bin ja nicht gezwungen sie mir zu kaufen!

Star Wars wird zu Kinderkram! Ich sehe absolut keine Gefahr, dass SW jetzt zu einem reinen “Kinderprodukt” wird, bei dem Ahsoka an der Seite von Minnie Maus kämpft, oder bei dem in der Special Edition von Episode III Mary Poppins Luke und Leia auf die Welt bringt. Dies war kein Notverkauf, in dem sich eine im Sterben liegende Lucas-Company mit Haut und Haaren an Disney ausgeliefert hat, weil es keine andere Überlebenschance mehr sieht. Auch wenn der Kaufpreis von 4 Mrd. Dollar für eine Marke von der Größe von Star Wars relativ gering wirken mag, so bin ich mir sicher, dass Disney bewusst ist, welche Macht sie hier in die Hand bekommen haben (und ja, dieses Wortspiel ist bewusst gewählt). Wird es in Zukunft eine echte Kinderserie in der Star Wars Galaxis geben? Ja, das ist möglich, aber können wir sicher sein, dass es diese unter einem eigenständigen Lucasfilm nicht auch gegeben hätte? (“Young Jedi” irgendwer?).

Ohne GL ist Lucasfilm tot! Nun Lucas hat bereits im heurigen Frühjahr bekannt gegeben, dass er sich von der Spitze von Lucasfilm zurückziehen und das Ruder an Kennedy übergeben wird. Also ist dieser Führungswechsel nun wirklich keine Überraschung. Wird er sich aber tatsächlich ganz von Star Wars verabschieden und nur noch Experimanetalfilme in seiner Garage drehen? Gegenfrage: Redet Lucas bei Clone Wars mit? Eben! Redet Lucas bei “Detours” mit? Nochmals eben und bei Letzterem hätte ich hierfür gar keinen großen Bedarf gesehen, aber er tut es trotzdem! Lucas wird Star Wars nicht verlassen, zumindest nicht in den nächsten Jahren. Wie es Kennedy ausdrückte, wird er der Yoda sein, der ihr beratend zu Seite steht. Und selbst wenn sich GL einmal ganz von SW zurückziehen wird (oder höhere Mächte dafür sorgen, dass dies unfreiwillig geschieht): Er hat gut vorgesorgt, dass sein Geist in seinen Nachfolgern (allen voran Dave Filoni) weiterlebt. Und ehrlich gesagt mache ich mir um Apple ohne Steve Jobs derzeit wesentlich mehr Sorgen als um Lucasfilm ohne Lucas!

Doch kommen wir nun zu dem worum es wirklich geht: die Filme 7-9 der Star Wars Saga. Lucasfilm hat heute ebenfalls bekannt gegeben, dass diese nicht die Verfilmung der Thrawn Trilogie sein werden. Und meiner Meinung nach auch keines anderen derzeit vorhandenen Buches (oder Comics), das nach Episode VI spielt. Ich möchte nicht ausschließen, dass sich Disney/Lucasfilm irgendwann daranmachen werden, ein vorhandenes Werk zu verfilmen, aber nicht jetzt und wenn, dann denke ich eher, dass es eine Geschichte sein wird, die vor Episode I spielt (wie wäre es z.B. mit einem Darth Plagueis Film?).

In dem Interview, das Lucas und Kennedy Lynne Hale bezüglich der Übernahme gegeben haben, erwähnt er seine Story Treatments zu den Episoden VII bis IX (in Lucas’ allwissendem Notizbuch). Auch wenn er vor Kurzem wohl noch heftig bestritten hätte, dass diese überhaupt existieren (“die Saga ist abgeschlossen!”), so gibt es diese wohl schon sehr lange Zeit (vielleicht schon ungefähr gleich lang wie die ersten Entwürfe zu Episode IV). Das sind die Geschichten, die die ST bilden werden, keine bestehenden Werke. Wird GL selbst die Drehbücher verfassen? Wohl kaum! Wird er darüber wachen, wie sich die Geschichten entwickeln und ob sie seinem Vorstellungen entsprechen? Jede Wette!

Seit Jahren wird über einen Reboot des Expanded Universe gesprochen: es gibt einfach zu viel davon, das Ganze ist ncht mehr kontrollierbar und mit Clone Wars brechen ständig neue Kontinutiätsprobleme auf. Kurzfristig galt sogar die im kommenden Jänner beginnende neue Star Wars Comic Reihe als Beginn eines solchen Reboots, denn diese setzt direkt auf den Ereignissen von Episode IV auf. Aber auch diese Serie wird sich in den bestehenden Cannon einfügen und ihn nicht aufbrechen.

Aus den Erfahrungen mit Clone Wars wissen wir, dass sich Lucas recht wenig um das bestehende EU kümmert. Wenn er es für richtig hält, dann lässt er eine Figur sterben, auch wenn diese in Büchern, Comics oder Videospielen, die nach den Klonkriegen angesiedelt sind noch lebt. Ich habe hier schon mehrfach meine mangelnde Begeisterung über diese Vorgehensweise ausgedrückt und sehe nach wie vor keinen einzigen zwingenden Grund warum CW bisher dem EU widersprechen musste. Aber es ist nun mal Georges’ Sandkiste und er kann darin tun was er will.

Und dies wird auch mit der Sequel Trilogie so sein. In seinen Entwürfen kommt garantiert keine Mara Jade vor (Lucas hasst diese Figur!) und auch kein geklonter Imperator und wenn er beschließt Luke, Han und Leia 2 Jahre nach der Zerstörung des zweiten Todessterns in eine Sonne stürzen zu lassen, dann wird dies passieren, unabhängig von den dutzenden Geschichten, in denen die Drei nach diesem Zeitpunkt noch am Leben sind.

Wir wissen derzeit noch nichts über die Episoden VII bis IX. 1980 sagte Lucas, dass die gesamte Saga (also alle neun Teile) einen Zeitraum von 55 Jahren abdecken wird, was bedeuten würde, dass der neunte Teil 19 Jahre nach ROTJ spielen würde (55-32-4), aber diese Aussage ist 32 Jahre alt und ich persönlich denke, dass der Zeitraum eher länger sein wird. Werden die großen Drei darin vorkommen? Mark Hamill – vielleicht, Carrie Fisher – möglicherweise, Harrison Ford – sicher nicht! Aber das müssen sie meiner Meinung nach auch nicht (wobei es natürlich schon geil wäre, wenn sie es täten!).

Ich persönlich glaube, dass diese drei Filme der Auslöser für den Reboot des Expanded Universe sein werden. Möglicherweise (oder wahrscheinlich) wird nicht alles, was seit 1991 erschienen ist damit mit einem Schlag non-cannon, vielleicht sogar nur ein kleiner Teil und ich kann Leute verstehen, die sich jetzt schon Sorgen darüber machen (denn bei Clone Wars tue ich es ja auch zum Teil), aber die Vorstellung, die Vision des “Makers” für die Zeit nach Episode VI erleben zu dürfen, wiegt zumindest für mich diese Sorgen mehr als auf.


wallpaper-1019588
#1078 [Session-Life] Meal of the Day 2021 #08
wallpaper-1019588
3 Beziehungskiller für den emotionalen Todesstoß
wallpaper-1019588
Stabschleifer Test 2021 | Vergleich der besten Stabschleifer
wallpaper-1019588
[Comic] Nightwing [8]