Ist Unwissenheit manchmal besser??

Hallo!!!

Wie gehts euch heute? Es ist schon Donnerstag, ich frag mich echt jede Woche wo die Zeit hinläuft…gestern hab ich wie versprochen noch mit Balu gekuschelt, hab ein Beweisfoto für euch gemacht (er war nicht sehr begeistert davon, schaut mal wie genervt er schaut ;-))

Ist Unwissenheit manchmal besser??

Seit einer Weile quält mich ein Gedanke…und jetzt quäl ich euch damit!! ;-)

Balu ist Baghiras Bruder und ich hab mich gefragt ob Baghiras Herzerkrankung ev. in der Familie liegen könnte…ich hab diesbezüglich auch mit der Tierärztin gesprochen, sie meint ja, das ist vererbbar! Das heißt Balu könnte das selbe Schicksal erleiden wie Baghira…man kann natürlich diverse Untersuchungen machen und falls man erkennt, das er die Krankheit (RCM) hat könnte man ihn behandeln (sie hat etwas von jedem Tag eine Spritze gesagt?!) und damit das Unvermeidliche hinaus zögern (aber nur eine Weile)

Die Frage ist nun: soll ich Balu den Untersuchungen unterziehen, die er sicher nicht mögen wird, auf die Gefahr hin dann zu wissen das er auch jederzeit umfallen kann?! Oder soll ich es darauf ankommen lassen, weil er keinerlei Anzeichen zeigt (Baghira hatte die, ich wusste es nur damals nicht…zurückziehen in andere Räume um alleine zu sein, Appetitlosigkeit…ich habe das immer mit seinem Harngriess und seiner scheuen Persönlichkeit in Verbindung gebracht, und auch die Tierärztin hat es nie hinterfragt)…

Max und Dagmar meinen beide ich soll es lassen, weil wenn ich wüßte das Balu auch krank ist hätte ich keine ruhige Minute mehr, könnte ihn nicht mehr alleine lassen etc. – ich hab schon jetzt immer Angst nach Hause zu kommen und ihn mit tauben Beinen vorzufinden wie Baghira, wie wäre es wenn ich wüßte das er krank ist?! Und außerdem meinen sie das die Krankheit ja nicht aufgehalten sondern nur verzögert werden kann.

Ich weiß nicht, manchmal ist vermutlich Unwissenheit doch besser, sobald er Anzeichen einer Krankheit zeigt könnte ich ihn ja noch immer testen lassen…im Moment ist er quietschvergnügt, genießt sein Leben als Einzelkatze und miaut und haart dafür für zwei (und er hat schon immer viel miaut, also momentan gibts keine ruhige Minute mehr ;-) )

Und wer würde es nicht genießen mit Sing Sing (Knabberzeug) gefüttert zu werden?! ;-) (Keine Angst, er hat wirklich nur ein kleines Stück bekommen, und jaaa, ich weiß, das ist nicht gesund für ihn…er bekommts ja auch nicht regelmäßig, das war das erste und vermutlich letzte Mal…aber geschmeckt hats ihm eindeutig ;-) )

Ist Unwissenheit manchmal besser??

Wünsch euch noch einen schönen Abend!!

Ist Unwissenheit manchmal besser??



wallpaper-1019588
Jänner-Review: Be authentic, not unique!
wallpaper-1019588
James Blake veröffentlicht den Titel und das Releasedatum seines neuen Albums
wallpaper-1019588
Schichtarbeit – Tipps für eine effiziente Arbeit in der Nacht
wallpaper-1019588
Wie man 2019 das Ranking in Google beibehält
wallpaper-1019588
Rezension: Regulator - Stephen King
wallpaper-1019588
Hüllenlos im Schnee
wallpaper-1019588
#69 Heißer Badespaß zum Valentinstag
wallpaper-1019588
Tag 77: Valladolid, ich hatte dich unterschätzt!