Ist es etwa meine Schuld …

Wenn man mal eine ruhige Minute hat, dann denkt man plötzlich an die merkwürdigsten Dinge, und so passierte es letztens auch mir. Draußen regnete es gerade ein klein wenig, eigentlich goss es ja wie aus Eimern, aber ich möchte hier ja nicht übertreiben.

Wie gesagt, draußen kam eine Sturzflut vom Himmel herab, und ich dachte mit Schrecken daran, dass es wohl meine Schuld sein musste!

Hatte ich gestern meinen TAnglereller abgegessen, oder war da nicht noch ein kleiner Rest übrig geblieben? Mit Entsetzen erinnerte ich mich an diese Mahlzeit. Es hatte alles so gut geschmeckt, aber ich konnte beim besten Willen nicht noch mehr essen, den sonst wäre ich wohl mit einem dermaßen lauten Knall geplatzt, dass man es noch in Süditalien hätte hören können. Und wenn ich so an mir herabschaue, dann sehe ich ….als Erstes dann wohl meinen Bauch, und es wird mir bewusst, dass er ganz praktisch ist, um mein Notizbuch darauf abzulegen und etwas zu schreiben, während ich an der Haltestelle auf den Bus wartete, aber viel lieber könnte ich ganz auf ihn verzichten.

Mit diesen schwerwiegenden Problemen darüber, ob ich eine Mitschuld am Regen habe, plagte ich mich also herum, und vergaß dabei fast ganz, dass ich wohl durch meine Unachtsamkeit an noch weiteren Naturkatastrophen schuld sein musste, oder aber zumindest beteiligt.

Wie ist das denn, wenn die Post erst nachmittags zu uns kommt! Man sagt ja, wenn jemand ein Vollbad nimmt, dann wird genau in dem Moment, indem er sich in die Wanne gleiten lässt, die Türklingel läuten, und von der Ankunft des Postboten berichten. Ich muss also auch eine Schuld daran haben, dass bei uns die Post manchmal später kommt, denn ich bade immer nachmittags!

Wie aber sollte ich dies Dilemma in Zukunft bloß verhindern? Gar nicht mehr baden, essen, bis ich platze oder was?

Am Ende holte mich dann doch ein kleines Stück Weisheit ein. Ich werde alles so lassen, wie es ist, denn was nützt es, wenn es nicht mehr regnet, oder die Post bei uns früher kommt, und dafür an anderen Stellen wesentlich später? Ich muss zugeben, egal ob alles so bleibt, oder ob es sich ändert, es macht keinen allzugroßen Unterschied!

Irgendjemand wird sich immer über das Wetter oder aber die Post beschweren!

Warum also an diesen Sprichwörtern etwas ändern? Soll die Post halt manchmal später zu uns kommen, oder es regnet auch mal. Wenn man ein Picknick machen möchte, und es regnet, dann ist dass ärgerlich, aber noch lange kein Weltuntergang.

Das ist halt gemein, aber es tut auch ganz gut!



wallpaper-1019588
[Comic] X-Men [3]
wallpaper-1019588
Gemüsebeet anlegen für Anfänger: In 6 Schritten erklärt
wallpaper-1019588
Welche Dusche für das Badezimmer?
wallpaper-1019588
Kamera-Smartphone Vivo V25 Pro erschienen