Irgendwo zwischen Plätzchen, Brot und Lebkuchen: Berliner Brot

Irgendwo zwischen Plätzchen, Brot und Lebkuchen: Berliner Brot
Die letzte Plätchensorte, die ich dieses Jahr gebacken und noch nicht vorgestellt habe, nennt sich Berliner Brot. Als Sigrid mich auf ihr Rezept aufmerksam gemacht hat, war das ein typischer Fall von "Das muss ich unbedingt machen, da ich alle Zutaten zuhause habe und wunderbar Reste aufbrauchen kann". Gesagt, getan. Interessiert habe ich die Plätzchen nachgebacken, denn der Teig besteht eher untypisch rein aus Vollkornmehl und Honig, es wird kein Weißmehl und Zucker benutzt.
Irgendwo zwischen Plätzchen, Brot und Lebkuchen: Berliner Brot
Klingt also vergleichsweise gesund. Und lecker. Das Berliner Brot hat was von Brot, aber aber auch von Plätzchhen und von Lebkuchen (nicht nur wegen der Gewürze). Eine feine Mischung aus allem. Ohne die Schokolade wäre ich wohl nicht ganz so begeistert, aber dank ihr bin ich es definitiv. Eine schöne Neuentdeckung!
Irgendwo zwischen Plätzchen, Brot und Lebkuchen: Berliner Brot

wallpaper-1019588
Spielend Anatomie lernen
wallpaper-1019588
Beeteinfassung mal anders: 10 kreative Ideen
wallpaper-1019588
Eine Universität muss mit Qualität für ein Studium oder für eine Weiterbildung überzeugen!
wallpaper-1019588
Wie viele Zitzen hat ein Hund?