Iran: “Gott hat Facebook befreit”

IranIm Iran freu­ten sich die Nutzer kurz­zei­tig über den Zugang zu sozia­len Netzwerken. Am spä­ten Montagabend war es plötz­lich wie­der mög­lich, von ira­ni­schen Computern aus auf die sozia­len Netzwerke wie Facebook und Twitter zuzu­grei­fen. “Gott hat Facebook befreit” schrieb ein enthu­si­as­ti­scher User.

Allerdings währte die Freude nur kurz. Denn die staat­li­che Zensurbehörde schal­tete die Zugang schnell wie­der ab. “Es habe sich um ein tech­ni­sches Problem gehan­delt”, hieß es laut Berliner Zeitung aus der Behörde.

Allerdings gibt es auch Stimmen, die der Auffassung sind, dass die neue Regierung unter Rohani mit dem Ausschalten der Internetfilter die Reaktion der Iraner tes­ten wollte. Die meis­ten Iraner erwar­ten, dass das Verbot der Nutzung von (inter­na­tio­na­len) Netzwerken und von Satellitenschüsseln bald fällt.

Nic


wallpaper-1019588
[Manga] Nana & Kaoru [Max 1]
wallpaper-1019588
Skitourencamp im Lungauer Lessachtal (23.-26. Februar 2023)
wallpaper-1019588
Nokia T21 Tablet kann ab sofort bestellt werden
wallpaper-1019588
Der Mitternachtsgarten