iOS 7 blockiert nicht zertifizierte Lightning-Kabel

Mit iOS 7 setzt Apple auf die Möglichkeit, den Chip im Lightning-Kabel zu überprüfen. Während der iOS 7 Beta-Phase hat Apple bereits auf einen Hinweis gesetzt, jedoch die Nutzung der Kabel weiterhin erlaubt. 

Ab sofort werden in iOS 7 Final alle nicht originalen Kabel, in denen kein Chip existiert oder in denen der Chip gefälscht ist, konsequent abgelehnt und das System verweigert die Nutzung. Somit lässt sich das iOS-Gerät nicht aufladen. Anwender erhalten den Hinweis “Dieses Kabel oder Zubehörteil ist nicht zertifiziert und funktioniert unter Umständen mit diesem iPhone nicht zuverlässig” (siehe Beitragsbild).

Es gibt jedoch einen Workaround, wodurch ihr in 8 Schritten das gefälschte Kabel dennoch zum Laufen bekommen könnt:

  1. iOS-Gerät an Computer anschließen
  2. Lighting-Kabel an iOS-Gerät anschließen
  3. Alle Warnungen wegklicken
  4. iOS-Gerät entsperren
  5. Alle Warnungen wegklicken
  6. Kabel ausstecken und wieder einstecken
  7. Alle Warnungen wegklicken
  8. iOS-Gerät sollte jetzt aufladen

Ihr müsst diese Prozedur jedes Mal durchführen, wenn ihr das Kabel ansteckt. Es wäre spätestens dann angebracht, ein originales Lightning-Kabel zu besorgen.

Quelle 9to5Mac  
Schlagwörter chip ios 7 lightning zertifizierung
Wollt ihr immer über aktuelle Apple-News auf dem neuesten Stand gehalten werden?
Dann drückt einfach den "Gefällt mir"-Button auf unserer Facebook Fanpage.
Außerdem könnt ihr uns auf Twitter oder unserer Google+ Fanpage folgen.

wallpaper-1019588
Dürfen Hunde Mais aus der Dose essen?
wallpaper-1019588
9 Fehler, die bei der Rosenpflege auftreten
wallpaper-1019588
EU: Mehr Reisefreiheit dank digitalem Impfpass
wallpaper-1019588
Flaches Rugged-Tablet Future Pad FPQ10 erschienen