Internationales Fachforum Mechatronik: Grenzenlose Hochtechnologie

Internationales Fachforum Mechatronik: Grenzenlose Hochtechnologie
Fachsimpeln über modernste Technik: Beim Internationalen Fachforum Mechatronik im ostbayerischen Cham tauschen sich vom 21. bis 22. September Unternehmen und Wissenschaftler aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und erstmals auch aus Tschechien über Technologien der Zukunft aus. Foto: ce-press
Cham/Pilsen (ce-press - internet-zeitung) – Von der Einparkhilfe über den Regensensor bis zum Navigationssystem – Moderne Autos sind heute neben der Mechanik bis unter die Haube voll mit Software, Elektronik und Sensortechnik. Für die hochgradig automatisierte Produktion braucht es eine Vielzahl an Disziplinen: Als Schlüssel für die Innovationen der Zukunft gilt der Dreiklang aus Mechanik, Elektronik und Informatik – Mechatronik. Im Kompetenznetzwerk Mechatronik Ostbayern haben sich über 30 Unternehmen verschiedener Branchen zusammen-geschlossen, um gemeinsam die Technologien der Zukunft zu entwickeln und herzustellen. Vom 21. bis 22. September veranstaltet das Kompetenznetzwerk Mechatronik Ostbayern gemeinsam mit dem bayernweiten Cluster Mechatronik & Automation und Partnern aus Baden-Württemberg, Österreich und der Schweiz das Internationale Forum Mechatronik in Cham. Erstmals dabei: Vertreter des neu gegründeten Cluster Mechatronik aus dem tschechischen Pilsen. Die Veranstalter rechnen mit bis zu 200 Teilnehmern.
„Der Erfahrungsaustausch spielt gerade bei der Querschnitts-Technologie Mechatronik eine zentrale Rolle“, betont Heiko Bartschat, Geschäftsführer des Clusters Mechatronik & Automation. „Der berühmte Blick über den Tellerrand hinein in andere technische Disziplinen oder Branchen ist der Schlüssel zu Innovationen“, sagt der Cluster-Manager.
Das Internationale Forum Mechatronik bietet reichlich Gelegenheiten, die neuesten Trends und Themen der Branche zu diskutieren. Ein Schwerpunkt in diesem Jahr: die ressourceneffiziente Produktion – Wie muss eine Maschine gebaut sein, damit sie möglichst wenig Energie und Material verbraucht? Eine Herausforderung, die sich in allen Bereichen der industriellen Produktion stellt: von der Auto-Herstellung bis zur Handy-Produktion.
Dass die Kooperation von Unternehmen und Hochschulen zu technologischen Spitzenleistungen führen kann, hat das Kompetenznetzwerk Mechatronik Ostbayern bereits bewiesen: Mit der Entwicklung des „Hauptdarstellers“ für Deutschlands ältestes Volksschauspiel, den Further Drachenstich, im Landkreis Cham gelang die Produktion des weltweit ersten vierbeinigen Lauf-Roboters – denn unter der täuschend echten Fassade des feuerspeienden Fabelwesens steckt pure Hochtechnologie.
Im Rahmenprogramm des Internationalen Fachforums Mechatronik erwartet die Teilnehmer auch eine Präsentation des spektakulären Drachens. Auf einer Fachausstellung können sich die Besucher außerdem die neuesten mechatronischen Technologien und Entwicklungen von etwa 20 Firmen und Forschungseinrichtungen erläutern lassen.
Ein Novum beim diesjährigen Fachforum: Erstmals sind auch Vertreter des im tschechischen Pilsen neu gegründeten Cluster Mechatronik mit dabei. Mit der Unterzeichnung einer Absichtserklärung im Rahmen der Tagung wollen die Veranstalter des Internationalen Fachforums Mechatronik und das Pilsener Cluster ihren Willen zu einer langfristigen Zusammenarbeit bekräftigen.
Rund 2.500 Unternehmen sind heute in der Nachbarregion Pilsen in den Industriezweigen Maschinenbau, elektrische und optische Industrie sowie im Automobilzuliefer-Bereich tätig. Unterstützung im Vorfeld erhielten die Pilsener Cluster-Initiatoren auch vom Projekt „Wir sind Europa!“, einer gemeinsamen grenzüberschreitenden Initiative der Industrie- und Handelskammer Regensburg für Oberpfalz/Kelheim und der Bezirkswirtschaftskammer des Pilsener Bezirks.


wallpaper-1019588
Die aufregendsten französischen Indie-Pop-Acts mit weiblicher Stimme
wallpaper-1019588
#MissFinnlandChallenge Week 3: Break all kind of limits
wallpaper-1019588
Update 07.06.2018
wallpaper-1019588
Shiba Inu: japanischer Hund und treuer Vierbeiner
wallpaper-1019588
Wenn der Krieg im Kopf endet
wallpaper-1019588
SPD kritisiert Abschiebungen von integrierten Flüchtlingen, nur keiner erfüllt die Integrationsmerkmale Eigenversorgung, Anpassungsfähigkeit, Lernfähigkeit, Fleiß und Nützlichkeit
wallpaper-1019588
PODCAST: Zweite Folge der “Popmillionäre” ist online
wallpaper-1019588
Temple Natura