Internationaler Tag der Museen in Madrid

Mai ist mehr als nur der Monat der Museen in Spanien, in Madrid wird dieser groß gefeiert, und man kann die großen Museen der Stadt umsonst besuchen. Der traditionelle Termin der Großen Nacht der Museen in Madrid ist der 15. Mai, Tag des Heiligen Isidro, Schutzheiliger der Stadt, und alle bereiten sich auf diese besondere kulturelle Begegnung vor. Aber dieses Jahr der ICOM vorgeschlagen den 14. Mai zur Europäischen Nacht der Museen zu ernennen, was dem Thema des Museums und des Gedächtnisses Tribut zollen soll.

tag <b alt=museen madrid" />museen madrid" />museen madrid" title="tag museen madrid" />museen madrid" />

Und so feiert Madrid an zwei Nächten auf eine ganz besondere Art und Weise, indem sie den Museumsbesuchern ein außergewöhnliches Event anbieten.

In diesem Sinne hat der ICOM im Rahmen des Internationalen Tag der Museen 2011 ein Multimediaprogramm unter dem Titel „A Piece hot the Store“ vorgeschlagen, in dem man die faszinierende Geschichte der Sammlung jedes einzelnen Museums geteilt wird, die auf der Website der Europäischen Nacht der Museen für jedermann zugänglich sein wird.

In diesen zwei Museumstagen bietet die Stadt Madrid ein spezielles Programm, und die Museen werden bis um 1.00 geöffnet sein. Außerdem wird es Konzerte, Seminare, Tanz, Konferenzen und Museumsführungen geben. Einige Museen bieten die ganze Woche über besondere Programme an.

Auch das Planetarium hat etwas Besonderes zu bieten, was vor allem für Familien interessant sein dürfte. Dort wird nämlich eine interssante Ausstellung über den ersten Mann, der ins All reiste, Yuri Gagarin, gezeigt.

Dieses Jahr werden wie auch die Jahre davor tausende von Menschen erwartet, so dass zumindest für eine Nacht der Anschein einer Demokratisierung der Museen erweckt wird. Es ist auch äußerst interessant sich auf andere Weise – fernab von reiner Unterhaltung – für etwas zu interessieren, wofür die Nacht der Museen einen guten Anlass bietet.

Das Thyssen Bornemisza und das Prado werden seine besten Sammlungen bis um 1.00 Uhr Morgens zeigen. Unter den interessanten Ausstellungen finden wir „Jean-Leon Gerome 1824-1904“ und „Heldinnen“.

Mehr Information: http://www.icom-ce.org/noticiasicom.php?a=183


wallpaper-1019588
Kurz hinterfragt
wallpaper-1019588
Mein fahrradfreundlicher Arbeitgeber Teil 3
wallpaper-1019588
Plastic Planet? Tampons und Binden unter der Lupe
wallpaper-1019588
Manga von 13-Jähriger wird veröffentlicht
wallpaper-1019588
Taste Tours
wallpaper-1019588
Hanau: Tobias R. war kein rechtsextremer Terrorist
wallpaper-1019588
Nach PAX East storniert Sony auch die GDC 2020
wallpaper-1019588
„Die zwölf Häuser“ erscheinen im Fasching