INSM ist ungerecht

Die Propagandisten von der INSM sind wieder unterwegs – dieses Mal finden sie, dass die Rente mit 63 ungerecht ist. Weil ja die armen Beitragszahler dafür zahlen müssen. Nun ist dieses Argument nicht völlig von der Hand zu weisen – aber wenn man es ernst nimmt, dann ist natürlich die ganze Rente ungerecht. Denn dafür müssen ja auch Beiträge gezahlt werden. Und besonders ungerecht ist natürlich, dass diejenigen, die in ihrem Arbeitsleben gar nicht erst das Privileg hatten, überhaupt Rentenbeiträge einzahlen zu dürfen, gar keine Rente bekommen. Sondern nur Grundsicherung – was auch wieder ungerecht ist, zum einen, weil andere dafür gearbeitet haben, zum anderen, weil es zum Leben eh nicht reicht.

Screenshot von http://www.insm.de/

Screenshot von http://www.insm.de/

Die ganze Wahrheit der INSM ist, dass Rente für Mütter, 63jährige und wenn man es genau betrachtet eigentlich immer und überhaupt zu teuer ist. Viel gerechter wird Rente erst, wenn sie später gezahlt wird und weniger und am Besten überhaupt nicht, denn wer nicht arbeitet, soll auch nicht essen. So geht Gerechtigkeit.

Deshalb ist auch der Mindestlohn ungerecht – nicht, weil er etwa zu niedrig wäre und man davon nicht vernünftig leben kann, sondern – klar, so ein Mindestlohn ist zu teuer. Eigentlich ist ja schon total ungerecht, dass die Arbeitgeber den Leuten, die für sie die Arbeit machen, überhaupt etwas zahlen müssen. Denn dann lohnt sich am Ende das Geschäftsmodell nicht mehr. Hauptsache, Arbeit! Egal zu welchem Preis! Sie muss doch getan werden! Warum müssen die Arbeitnehmer eigentlich nichts dafür zahlen, dass ihnen der Chef großzügig einen Arbeitsplatz in seiner Firma bereitstellt?! Das wäre doch mal gerecht. Wovon am Ende die Miete gezahlt wird und der Einkauf, das bleibt der Eigeninitiative der Menschen überlassen, man darf den Leute halt nicht alles abnehmen. Sonst kommen die am Ende noch auf komische Ideen – etwa, dass es sich überhaupt nicht mehr lohnt, arbeiten zu gehen.

Und wer klebt dann die Plakate für die INSM?



wallpaper-1019588
#RealTalk: In a nutshell, loving is about giving, not receiving
wallpaper-1019588
Imaginäres Familienmitglied
wallpaper-1019588
Was vom Jahre übrig blieb …
wallpaper-1019588
Bilderbuch veröffentlichen mit „mea culpa“ und „vernissage my heart“ gleich zwei neue Alben
wallpaper-1019588
Schwimmgeschichten: Chicago Skyline Swimming im Lake Michigan
wallpaper-1019588
Die Chroniken von Babylon
wallpaper-1019588
[ANZEIGE] BAUKNECHT KGLF 183 IN Kühlgefrierkombination im Test
wallpaper-1019588
M Lounge – Big Dinner Table Taste of India