Innovationspreis Holz: Clevere Lösungen für die Holzbearbeitungsbranche

Die Fachjury unter der Leitung von Eduard Bachmann (BFH Biel) hat im Auftrag der Fachmesse Holz acht Projekte für den Innovationspreis Holz 2010 nominiert. Heute wurden an der feierlichen Preisverleihung zur Eröffnung der Messe in Basel die drei Gewinner Lamello, J. P. Müller und Ineichen bekannt gegeben. Die Projekte haben die Jury durch ihren hohen Grad an Innovation, den Nutzen für die Branche und ihre Wirtschaftlichkeit überzeugt.

«And the winners are …» hiess es am ersten Messetag im Rahmen der Preisverleihung zum erstmals verliehenen Innovationspreis Holz. Markus Etienne, Mitglied des Messekomitees, zeigte sich erfreut und beeindruckt über die Anzahl sowie die Qualität der Eingaben, vor allem aber auch über deren Vielfalt. Die Nominierten und die Gewinner spiegeln in idealer Weise die Breite und die Internationalität der Ausstellungspalette der Holz. Und auch das Ziel des Preises, dem Werkstoff Holz und der Innovationskraft der einzelnen Anbieter eine passende Bühne zu bieten, sei eingelöst worden, so Etienne weiter. Mit dem Innovationspreis Holz werden Projekte ausgezeichnet, die eine technologie-, verfahrens- oder produktorientierte Innovation zum Thema Holz bieten und an der Holz erstmals gezeigt werden.

Eduard Bachmann überreichte als Erstes den Nominierten ihre Urkunden und bedankte sich im Namen der Jury bei ADLER Lack, ATEMAG Aggregatetechnologie und Manufaktur, Hawa AG, Homag Schweiz AG und Samvaz SA für ihr Engagement.

Im Anschluss verkündete er die drei Siegerprojekte, welche die Fachjury in Bezug auf Innovationsgrad, Nutzen, Wirtschaftlichkeit sowie Anwendungsreife und Funktionstüchtigkeit überzeugt hatten.

Unter dem Motto «Innovation: Motor der Schweizer Wirtschaft» zeigte Walter Steinlin, Präsident der Förderagentur für Innovation KTI, auf, welche Bedeutung innovative Unternehmen und Produkte für den Wettbewerbs- und Standortvorteil der Schweiz im europäischen und weltweiten Kontext haben. Zudem erläuterte er die Möglichkeiten und Bedingungen für Unternehmen – auch aus der Holzbearbeitungsbranche – um in den Genuss von Fördergeldern des Bundes zu kommen.


wallpaper-1019588
Höhere Dieselsteuer
wallpaper-1019588
DMSC gibt Nominierungen für die Deutschmusik-Awards 2018 bekannt
wallpaper-1019588
NEWSFLASH: Turin Brakes, Elaiza, Tim Kamrad und mehr
wallpaper-1019588
Meine Morning Skin Care Routine
wallpaper-1019588
Marina Hoermanseder und die Austrias next Topmodels in Fürstenfeld
wallpaper-1019588
Skitour: Über den Rumpler auf den Hohen Dachstein
wallpaper-1019588
Top Ten Thursday #39
wallpaper-1019588
In Sicherheit