"Inhärenzen"

Lust auf einen Ausflug? Wer das frühlingshafte Wetter für eine kleine Tour mit Kunstgenuss nutzen möchte: ab 11. März sind im Kulturzentrum Zehntscheuer in Rottenburg "Inhärenzen" von Uli Gsell und "G:sichtet-Künstler" Thomas Heger zu sehen.
Die beiden Künstler loten die spezifischen Bedingungen und Grenzen ihrer künstlerischen Medien aus: Bildhauer Uli Gsell nimmt den Steinblock in seiner ursprünglichen Präsenz und Materialität zum Ausgangspunkt seiner sinnlichen Architekturen.
Thomas Hegers Thema wiederum ist die Wahrnehmung der Bildhaftigkeit der Dinge. Er arbeitet im Grenzbereich zwischen Realitätsnähe und Abstraktion.
Uli Gsell lebt in Ostfildern-Kemnat, Thomas Heger lebt und arbeitet in Stuttgart. Beide Künstler sind unter anderem Mitglied im Verband Bildender Künstler und Künstlerinnen Baden-Württemberg und beim Künstlerbund Baden-Württemberg.
Inhärenzen
Uli Gsell
Thomas Heger
11. März - 12. April 2015
Eröffnung:
8. März 2015, 18 Uhr
Begrüßung:
Dr. Karl Friedrich Baur
1. Vorsitzender Kulturverein Zehntscheuer e.V.
Einführung zur Ausstellung:
Dr. Stefan Borchardt, Kunsthistoriker
Öffnungszeiten:
Mittwoch – Freitag 15–18 Uhr
Samstag, Sonntag + Feiertage 13–18 Uhr
am 3. und 6. April geschlossen
Kulturzentrum Zehntscheuer
Bahnhofstraße 16
Rottenburg am Neckar
www.kultur-rottenburg.de

wallpaper-1019588
Mit dem E-Bike rund um Frankenberg (Eder)
wallpaper-1019588
10 Pflanzen gegen Mücken: Natürlicher Schutz vor juckenden Stichen
wallpaper-1019588
Wintergarten anbauen: 6 Kriterien, die es zu beachten gilt
wallpaper-1019588
Facebook plant neuen Namen