Informative Kundenrezessionen auf Amazon

Informative Kundenrezessionen auf AmazonVor ein paar Wochen habe ich euch ja mal die Kundenrezssion zum Sack Kartoffeln auf Amazon vorgestellt. Durch einen Facebook Tip eines Freundes bin ich nun auf weitere unterhaltsame Rezessionen zu einem “Taschenmesser” gestossen, aber lest selbst: 

 

Auch ich kann mich jetzt voller Stolz als Besitzer des legendären Wenger Offiziersmessers bezeichnen. Die neueste Version dieses Werkzeugs verfügt nun über einen Wasserstoffkernfusions-Reaktor, um den erhöhten Energiebedarf im Vergleich zu den Vorgängermodellen, welche noch einen klassischen Kernreaktor oder eine Gasturbine enthielten, stand zu halten.
Zu den Neuerungen gehören auch das PATRIOT-Flugabwehrsystem. Ich selber wohne in der Nähe eines Flughafens und seit ich mir das Mulitool-Messer angeschafft habe kann ich nachts endlich wieder ruhig schlafen, weil das PATRIOT sehr zuverlässig arbeitet. Auch toll, dass das dazugehörige Feuerleitradar nur 2 Funktionen weiter zu finden ist.
Leider wurde im Gegensatz zu den Vorgängermodellen die Ölbohrplattform enfernt. Das liegt wahrscheinlich daran, dass es damit zu viele Unfälle gegeben hat (das Unglück im Golf von Mexico,…). Das macht aber nichts, da man mit Hilfe der Wiederaufbereitungsanlage für Brennelemente schnell und unkompliziert sowohl komerziell als auch für den privaten Gebrauch eine zuverlässige Energiequelle hat.
Insgesamt bin ich zufrieden mit dem Messer, wobei ich noch nicht alle Funktionen kenne und mich einmal in dem Teil verlaufen habe.
Eine kleine Kritik hätte ich dann aber doch noch: Ich persönlich halte die Deuterium- und Tritiumbehälter für den oben genannten Wasserstoffkernfusionsreaktor für zu klein. Aber das sollte jeder für sich selber eintscheiden. Das Ding muss ja nicht die ganze Nacht laufen, weil das neu integrierte Rechenzentrum jetzt auch Up- und Downloadgeschwindigkeiten in PetaBit bereich erlaubt.

von Tobey

Aber Tobey ist nicht der einzig Kreative Kopf bei Amazon, auch Frauen haben ihre Meinung

Im Grunde bin ich mit diesem Tool recht zufrieden, sind der Fluxkompensator, die Teleporationseinrichtung und die umfangreiche integrierte Bibilothek durchaus brauchbar. Doch zeigt sich hier mal wieder, dass wir – oder zumindest die Entwickler bei Wenger – immer noch in einem absolut patriarchischen System leben.

An uns Frauen wurde nämlich so gut wie gar nicht gedacht. Lediglich 10 Prozent der vorhandenen Funktionen sind überhaupt an die Weiblichkeit gerichtet. Alles, was die Arbeit im Haushalt/Leben erleichtern könnte, fehlt oder ist nur mangelhaft vorhanden. Weder ist ein elektrischer Fleischwolf integriert, noch funktioniert die Waschmaschine zufriedenstellend – enormer Wasserverbrauch, im Leben nicht die angegebene Effiziensklasse A. Zum Auffinden der Automatic-Drive-Staubsaugfunktion habe ich Tage gebraucht, und jetzt übersieht das doofe Vieh auch noch zahlreiche zu säubernde Ecken. Der begehbare Kleiderschrank ist viel zu klein, und die doch eigentlich täglich benötigte Frisierkommode, sowie Fön, Glätteisen und/oder Lockenstab fehlen gänzlich. Was soll das?

Besonders enttäuscht bin ich allerdings von dem als »John Holmes Lookalike« angepriesenen Vibrator – dem eigentlichen Grund meines Giant-Messer-Kaufes – der so viel Strom verbraucht, dass einem der Einsatz von Batterien lediglich eine Vibrationsdauer von drei Minuten auf niedrigster Stufe beschert und daher überhaupt nicht lohnt. Ein dazugehöriges Netzteil ist im Lieferumfang nicht enthalten. Weiß jemand, ob man dies irgendwo nachbestellen kann? Damit wäre mir schon mal viel geholfen.

Von Imelda Marcos “Hausfrau”Informative Kundenrezessionen auf Amazon

Wer gerne Für und Wieder Listen führt dem wird diese Rezession doch sicherlich gefallen  

Das Messer wurde von Amazon gewohnt zuverlässig schnell und gut verpackt an mich geschickt. Dafür einen herzlichen Dank!

 

Hier nun meine ersten Erfahrungen (besitze das Gerät erst seit 12 Jahren und hatte vorher den Binford 3000).

Contra:

- die Wettervorhersage funktioniert am Cap Horn nur unzureichend
- die Kosten für eine Neulackierung (rot nach gold) sind deutlich zu hoch
- es heizt meine Wohnung nur bis 36 Grad auf
- die Klingeltöne sind allesamt etwas “alpin”, hier würde ich mir auch maritimes Liedgut wünschen
- das Lüftergeräusch ist grenzwertig laut
- das Horoskop für den März 2006 war im Nachhinein unzutreffend
- ein Hybrid-Antrieb ist derzeit (noch?) nicht verfügbar

Pro:

- es ist schön und kann sich auch als Fußschmuck sehen lassen (z.B. bei Gefangenentransporten)
- die Stimmerkennung funktionierte bereits beim ersten Anlauf (trotz verstellter Stimme meinerseits)
- der Defroster erspart lästiges Scheescheppen (flächendeckend im gesamten Wohngebiet – 6000 m² in 24 Sekunden)
- ich hatte bereits etliche Kaufangebote von seriösen Interessenten (auf kleinen Zetteln an der Windschutzscheibe)
- der Surround-Sound besticht durch volle Bässe und eine gute Auflösung in den Höhen (Hörempfehlung: Ring der Nibelungen)
- Spanferkel in nur 7 Minuten: außen so etwas von knusprig und innen herrlich saftig
- völlig neue und effiziente Möglichkeiten für den Braunkohle-Abbau

Unter dem Strich hat sich der Kauf wirklich gelohnt. Die genannten Punkte unter “Contra” sind für mich nicht so wichtig. Ich wollte ein Multifunktions-Tool mit soliden Basisfunktionen. Wenn ich gute Fotos machen will, kaufe ich mir ja auch kein Handy, sondern eine Kamera.

Also: Mal die Kirche im Dorf lassen … oder im Messer. Denn wen das polyphone Glockenläuten zu jeder vollen Stunde stört, der lässt den Glockenturm einfach eingeklappt.

Hoffe, ich konnte bei der Kaufentscheidung helfen.

P.S.: Das nächste User-Treffen ist am Fuße des Gotthard-Massivs. Wer interessiert ist, meldet sich bitte bei Wenger. Sie organisieren die Sperrung des Tunnels für den Normalverkehr. Trotzdem: Es geht immer nur ein Messer zu einer Zeit. Der Gotthard-Tunnel ist leider etwas schmal.

  Von M-Dilly  

 Und das sind nur 3 sehr schöne und informative Meinungen, wer mehr lesen will schaut sich am besten mal die Seite des Wenger Schweizer Offiziersmesser Giant Messer, mit Schatulle an.

 


wallpaper-1019588
Tipp: Skiwochenende im Ötztal
wallpaper-1019588
Champignonsuppe mit Kartoffeln
wallpaper-1019588
Bond-Regisseur Lewis Gilbert – Träumer und Ästhet
wallpaper-1019588
Petition an Europaparlament: Beendigung der Sanktionen gegen Russland (18. Februar 2018)
wallpaper-1019588
Wie kann Boilerplate Code in Java reduziert werden?
wallpaper-1019588
Haus der Erinnerungen
wallpaper-1019588
Rosa und helle Blüten – oder – Genäht und in echt
wallpaper-1019588
Fragen verboten - Tyrannen fürchten Widerspruch