INFO: Gut gelaufen, die Demo für den Radschnellweg Ruhr RS1 in Essen

 Nach großem medialen Interesse im Vorfeld der Demo für den Radschnellweg Ruhr RS1  am Essener Eltingviertel  kamen bei besten Wetter über 100 Teilnehmer. Der ADFC Essen trug durch Frank Rosinger noch einmal die Forderungen vor, den Radschnellweg RS1 so schnell wie möglich weiterzubauen, ohne den Damm und die Brücken im Eltingviertel abzureißen.  (Hier der Link zum Thema und worum es überhaupt geht!  Stand:  27.1.2017) Denn ein kreuzungsfreier Radschnellweg ist unabdingbar. An der UVP (Umweltverträglichkeitsprüfung) am Gelände der EVONIK wird man nicht herumkommen, eine Alternativroute für die Zeit ist in Planung. Davor und dahinter allerdings muss der Bau in Richtung Bochum sofort angegangen werden! Da aber der Radschnellweg nun zum ersten mal im Range einer Landesstraße steht und juristisches Neuland betreten wird, muss jetzt dringend geprüft werden, ob so eine UVP in dem Maße überhaupt angewandt werden muss! Das wird jetzt angeblich zügig schon in den nächsten Wochen u.a. auch von NRW-Verkehrsminister  Groschek geprüft. Einen ersten Teilerfolg gab es schon zu begrüßen: für den östlichen Teil hinter EVONIK hat die Bezirksregierung Düsseldorf jetzt grünes Licht gegeben! Für den westlichen Teil zwischen Univiertel und EVONIK ist nun der Ausschuss für Stadtentwicklung  und Stadtplanung (ASP) und Stadtdirektor Best zuständig. Letzterer stand in letzter Zeit zum Thema Eltingviertel und RS1 heftig in der Kritik.

Eltingviertel, Essen, Radschnellweg, RS1

Illustration von Mirko Sehnke, ADFC Essen

 Auch auf Grund der massiven Berichterstattung von Verbänden wie dem ADFC und EFI (Essener Fahrrad Initiative) sowie den sozialen Medien, wird aber nun hoffentlich endlich etwas passieren! Ebenso waren Reporter des ZDF, RTL, WDR und radioessen vor Ort. Das zeigte deutlich, wie groß das Interesse mittlerweile an diesem Thema ist. Schließlich gilt der RS1 als eine Art Vorbild auch für andere Radschnellweg-Projekte in Deutschland!

INFO: Gut gelaufen, die Demo für den Radschnellweg Ruhr RS1 in Essen

 Die Teilnehmer zeigten sich im Gespräch allesamt positiv gestimmt und meinten durchweg das diese Demo ein Erfolg war. Danke an dieser Stelle auch an die Polizei Essen, die wirklich sehr hilfsbereit und tatkräftig für eine gelungene Veranstaltung beitrug!

INFO: Gut gelaufen, die Demo für den Radschnellweg Ruhr RS1 in Essen

 Sehr interessant war auch nach der eigentlichen Info-Veranstaltung die spontane Einladung von Rolf Fliß von den GRÜNEN und Ratsmitglied der Stadt Essen, gemeinsam mit ihm eine kurze Radtour zu den Punkten zu machen, um die es hier ging. Rund 70 Teilnehmer radelten hier noch mit und erfuhren hierbei noch einige sehr informative Dinge. Wie ich finde war dies sehr gelungen und kam gut an.

INFO: Gut gelaufen, die Demo für den Radschnellweg Ruhr RS1 in Essen

 Jetzt heißt es für alle Beteiligten am Ball zu bleiben und die momentane Aufmerksamkeit nicht verpuffen zu lassen! Doch ich denke das wird nun nicht mehr passieren und man kann bald weiter Positives berichten! Schön wär’s allemal!

Ein aktueller Link zum Geschehen gibt es hier: Zeitung Die WAZ

Blogger United
Blogverzeichnis
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste
Blogverzeichnis
INFO: Gut gelaufen, die Demo für den Radschnellweg Ruhr RS1 in EssenSubscribe in a reader



wallpaper-1019588
Review – Epson ET-2710
wallpaper-1019588
Mal aktuell: Game Of Thrones Season 8 Episode 1
wallpaper-1019588
Sebastian Heisele gewinnt das Turnier und neues Selbstvertrauen
wallpaper-1019588
Potentiale erkennen und für sich zu nutzen
wallpaper-1019588
Orville Peck: Sommersachen
wallpaper-1019588
„ARTE“ kommt nach Deutschland
wallpaper-1019588
Coronavirus löst in den USA Waffenkäufe aus
wallpaper-1019588
Mode malen mit Miri