In uns allen schlummert unglaublich viel Potential

In uns allen schlummert ein unendliches Potential.

Wir können alles tun, sein und haben. Wir müssen es nur ernsthaft wollen und erwarten dass es sein wird!

Ich liebe die Bibel und Wahrheiten, die da drin stehn. Seit Jahren begleitet mich der Satz: „Mit meinem Gott kann ich über Mauern springen“. Ich weiß dass das stimmt, aber wie geht das?

Geht dir das auch so? Es kommt dir oftmals eher vor, als stündest  du  vor einer Mauer und schaust ängstlich darauf.  Obwohl du weißt, es könnte anders sein, bist du nicht fähig zu springen und zu überwinden. Die Dinge um dich herum halten dich gefangen, Probleme scheinen übermächtig und die Herausforderungen zu groß. Aber – ich hab gelernt, es scheint nur so!

Nun, will ich wirklich Veränderung meines Lebens und Lebensstils oder liebe ich es, mich kuschelig in meine Komfortzone zu kauern? Ist es nicht einfacher vor der Mauer umzudrehen und wieder in das bisherige  Verhalten zurück zu gehen? Will ich wirklich über diese Mauer hinwegspringen in Neues hinein, das ich noch nicht mal kenne?

Es ist einfach der Knaller – meine Einstellung machts – mein Denken ist ausschlaggebend für das was ich tue und für das was in meinem Leben entsteht. Mir wurde das klar am Beispiel von Erfindern, denn auch da waren zuerst die Gedanken, die dann in die Tat umgesetzt wurden und sich materialisiert haben. Schritt um  Schritt, meist in einem längeren Prozess. Wie schnell lasse ich mir wieder rauben, was ich mir vorgenommen habe?

Könnte es Angst sein, die mir sagt: was ich bisher habe,  kenne ich, aber wie ist es mit dieser Veränderung? Wer sagt mir, dass es besser geht hinterher – und dann hab ich mich vielleicht umsonst angestrengt? So oder ähnlich sind die Bedenken und das Dumme ist, sie scheinen logisch zu sein und  kommen direkt aus dem Unbewußten, tief in uns.  Sie  bewirken Gefühle, von denen dann viele sagen – ich hör auf mein Bauchgefühl, dies und das kann ich nicht tun!

Wir wissen eigentlich in vielen Fällen in unserem Innern, was zu tun wäre und eigentlich müsste es doch auch gelingen. Sicherlich kennt  jeder von uns mindestens 3 Dinge, die das  Leben in eine positive Richtung verändern würde, wenn er sie tun würde. Eigentlich wäre es logisch, dies sofort zu tun. Aber warum machen wir das nicht? Wir wissen es ….und tun es trotzdem nicht.

In uns sind Dinge gespeichert – unser Paradigma das uns zum Überleben hilft, uns aber auch davon abhält Neues, Unbekanntes zu wagen und sich auf Inspiration und Intuition einzulassen.

Im November habe ich mich entschieden, ein Mastermind-Seminar mitzumachen. Meine Frage war – Warum erziele ich in meinem Leben die Resultate, die ich erziele?

Die Antwort ist ganz klar – Meine Einstellung bestimmt die Qualität in Allem in meinem Leben. Was ist nun Einstellung?

Zusammengenommen sind es diese Dinge:

Meine Gedanken, meine Gefühle und  meine Handlungen sind vermischt und machen meine Einstellung aus.

Wir müssen uns folgendes Bild bewusst machen: Der Körper ist ein Instrument unseres Geistes. Es kommt ganz und gar darauf an, welche Gedanken wir zulassen, ja wessen Geistes Kind wir sind.

Sicherlich kennt jeder den Spruch:   der Mensch ist was er isst!

Genauso wichtig und wahr ist dieser: der Mensch ist was er denkt!

Ich habe mich entschlossen so über mich zu denken, wie Gott über mich denkt. Er liebt mich und möchte, dass ich ein erfülltes Leben lebe. Viele Impulse für Veränderung habe ich im Mastermind-Seminar erhalten.



wallpaper-1019588
Bild der Woche: Novemberschnee
wallpaper-1019588
Yoga mit Isabelle – Termine 2019
wallpaper-1019588
Peppermint – Angel Of Vengeance Pommes-arme und dicke Knarren
wallpaper-1019588
Meditation für klare Kommunikation
wallpaper-1019588
Ja, es gibt einen neuen Raspberry Pi 4, aber die Starts und Landungen in Deutschland 2018 sind auch in­te­r­es­sant ;-)
wallpaper-1019588
Fair unterwegs in Indonesien – Interview mit Matteo von Fairaway
wallpaper-1019588
Real in Anime: Pikachu und Co. im Ninja-Universum?
wallpaper-1019588
#41 Montagsfrage