In den Topf geschaut * Vanille Extrakt / Hausgemacht

Ich liebe Vanille! Bei vielen Süßspeisen und Bachwaren verwende ich Vanille-Extrakt. Allerdings sind die kleinen Doppelpack-Beutel  dieses flüssigen Extrakts auf die Dauer recht teuer.
Auf dem Blog von commonsensehome gibt es eine unglaublich einfache DIY-Anleitung ... nicht nur für Vanille-Extrakt, sondern auch für Citrus und Mandel. In den Topf geschaut * Vanille Extrakt / Hausgemacht Schütteln Sie die Flasche einmal täglich für mindestens einen Monat... und Sie haben hausgemachte Vanille-Extrakt! Nach Möglichkeit sollte man diesen Ansatz aber für zwei bis drei Monate ziehen lassen.   Die Farbe und der Geschmack werden mit der Zeit intensiver. 
Das fertige Extrakt wird einfach durch einen Kaffeefilter oder Leinentuch gefiltert und in einer dunklen Flasche, an einem kühlen, dunklen Ort aufbewahrt. 
Als Geschenk-Vorschlag (oder natürlich zum selber behalten),  gab es die Empfehlung zu verschiedenen Alkoholen (wie Brandy, Wodka oder Rum).   Wobei der Alkoholgehalt bei 40%liegen sollte.

 
Verwenden Sie 1 Unzen (ca 28g) Vanilleschoten, 
welche in 0,5cm grosse Stücke geschnitten wurde 
und einem halben Liter Rum für jeden halben Liter Extrakt, 
den Sie ansetzen möchten.


Vanilleschoten sind nicht ganz günstig,
deshalb danke ich Jessica für den Tipp,
günstige Bruchvanille bei Madavanilla zu kaufen :-)


wallpaper-1019588
Die Top 10 der beliebtesten Anime-Serien im Sommer 2020
wallpaper-1019588
8 garantiert erfolgreiche Methoden: Buchsbaumzünsler bekämpfen
wallpaper-1019588
The Seven Deadly Sins: Manga erreicht Gesamtauflage von 37 Millionen
wallpaper-1019588
Android-App Google Play Services mit 10 Milliarden Downloads