In den Topf geschaut / Cupavci a la Tidza

In den Topf geschaut / Cupavci a la Tidza
Diesen Lieblingskuchen von meinem Mannbacke ich leider viel zu selten für ihn.Er ist zwar etwas aufwändig, aber sooo lecker.
Die serbo-kroatischen Rezepte sind für mich oft sehr schwer umzusetzen,
weil die Mengenangabe oft eher nach "Schnautze" bzw. Augenmaß ist.
Deshalb danke ich meiner Schwägerin Tidza an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich
- und vielleicht bekomme ich ja noch das eine oder andere Familien-Geheim-Rezept.
*molim-molim*
Mein Mann liebt diese Cupavci seit seiner Kindheit.So bringe ich ihm ein bisschen Heimat auf die Kuchengabel :-)In den Topf geschaut / Cupavci a la Tidza125g Butter mit 150g Zucker und 3 Eigelb schaumig rühren.
3 Eiweiß steif schlagen und unterheben.
300g Mehl und 1 Pck Backpulver mischen, auf die Creme sieben und vorsichtig unterheben.
Teig auf ein Backblech 30 x 20 x 5 geben und bei 200°C 20-30min backen (Stäbchenprobe).
In den Topf geschaut / Cupavci a la Tidza
250g Zucker mit 200g Butter schmelzen.
200 g Kuvertüre (Schokolade-Zartbitter) klein hacken und mit 10EL Milch hinzugeben.
Alles schön verrühren bis sich alles gebunden hat (wird eine schöne Schokomasse).
In den Topf geschaut / Cupavci a la Tidza
Den abgekühlten Boden in 3 x 3 cm große Würfel schneiden.
In den Topf geschaut / Cupavci a la Tidza
Nun jeweils einen Teig-Würfel in die Schokomasse tunken
(bis von allen 4 Seiten der Würfel mit Schokolade bedeckt ist)
und danach in Kokos wenden!In den Topf geschaut / Cupavci a la TidzaAm besten einen Tag durchziehen lassen!

wallpaper-1019588
Review: Attack on Titan – Staffel 3 – Volume 4 [Blu-ray]
wallpaper-1019588
Kiosk Nono getestet – Bubble Tea Empfehlung
wallpaper-1019588
Spiele-Review: NEO: The World Ends With You [Nintendo Switch]
wallpaper-1019588
Fairy Tail-Autor gibt Ratschläge zum Zeichnen von Brüsten