In Berlin eröffnet das Musikhotel “nhow”

An der Spree spielt jetzt die Musik. Am Montag (22. November) eröffnet mitten in der Hauptstadt ein Hotel der ganz speziellen Sorte: dasMusikhotel „nhow Berlin“ (304 Zimmer, 10 Stockwerke, Kosten: 70 Mio. Euro).Der Clou: Das Hotel verfügt über zwei Tonstudios. Internationale Musiker können dort praktisch direkt vom Frühstückbüffet an Mikro, Verstärker und Mischpult wechseln. Oder sie nehmen die Songs direkt in ihrem Zimmer auf. Auf Wunsch bringt der Roomservice gratis eine Gitarre. Die Zimmer des 4-Sterne-Plus-Hotels in der Stralauer Allee entwarf der Star-Designer Karim Rashid aus New York. Das günstigste ist bereits für 170 Euro zu haben, die „nhow-Suite“ kostet 2400 Euro. Praktisch: Die Deutschlandzentrale des Musiklabels „Universal“ und MTV liegen in direkter Nachbarschaft. Berlin und die Musiker. Bereits Rock-Legenden wie David Bowie, REM und die irische Band U2 haben hier einschlägige Werke produziert. Vielleicht wird auch das „nhow Berlin“ eines Tages Geschichten von ähnlich hochkarätigen Künstlern berichten können. Auch weniger musikalische Gäste, die einfach das Umfeld von Musik und Kunst und die Hauptstadt genießen wollen, sind natürlich herzlich willkommen. Doch nicht nur in Berlin gibt es Herbergen mit dem gewissen Etwas. Themenhotels sind weltweit beliebt. Ob ein Krimihotel in der Vulkaneifel, ein Tierpark-Hotel in Hamburg oder ein Hotel ganz in Jeans.



wallpaper-1019588
Außergewöhnliche Haustiere – Diese 10 Exoten dürfen zu dir Nachhause
wallpaper-1019588
Makita Akkuschrauber Test 2021 | Vergleich der Besten
wallpaper-1019588
#1103 [Session-Life] Weekly Watched 2021 #17
wallpaper-1019588
Linwood Barclay – Fenster zum Tod