Immer mehr Menschen benutzen Linux …

… zumindest in meinem Freundes- und Bekanntenkreis. Was mich persönlich wundert, da sonst meinst die Frage war: „Ist mein PC/Notebook auf dem Jahr 20XX für Windows 7 oder Windows 10 geeignet?“ Aber derzeit erhalte ich vermehrt die Frage: „Welche Linux Distribution empfiehlst du für Rechner XY?“

Rechner XY sind in den meisten Fällen (bisher) PCs oder Notebooks mit Windows XP (teils als Vista kompatibel gekennzeichnet) oder Windows Vista, letzteres meist 64-Bit.

Für PCs und Notebooks mit Windows XP empfehle ich folgende Distributionen:

  • Ubuntu Mate 
  • Lubuntu
  • Xubuntu

Für PCs und Notebooks mit Windows Vista (oder neuer) empfehle ich folgende Distributionen:

  • Linux Mint
  • Ubuntu 
  • (Ubuntu GNOME)

Dies sind nur meine Empfehlungen und können von den Empfehlungen andere abweichen.

Die meisten die mir die Frage stellen benutzen sowieso den PC/das Notebook nur zum Surfen (Firefox), mailen (Thunderbird* oder Webmail), LibreOffice, Musik hören (VLC) oder Bildbearbeitung (GIMP).

Sie wissen also selbst welche Programme sie benutzen und wissen dass diese auch für die meisten Linux Distribution verfügbar sind.

Linux zu benutzen ist also nicht schwer, man muss nur Mal über den Tellerrand schauen wollen und gegebenenfalls bei den Programmen nach Alternativen Ausschau halten.

*Ein Großteil benutzt statt Thunderbird nur noch Webmail.

Anzeige


wallpaper-1019588
Humankind: kostenloses Wochenende und Sale auf das 4X Strategiespiel angekündigt
wallpaper-1019588
Bei The Invincible wird einem beim Erforschen eines verlassenen Planeten ganz mulmig – auch ohne Jumpscares
wallpaper-1019588
Neuer Gaming Stuhl „Vantum“ entsteht aus Kooperation von Logitech und Herman Miller
wallpaper-1019588
GTA Online Halloween Update neue Fahrzeuge und neuer Gegnermodus „Judgement Day“