Im Test: Roccat Kone Pure Phantom White

Vor einiger Zeit haben wir ein Video hochgeladen, in dem wir ein geheimnisvolles Paket bekommen hatten. Darin enthalten die Roccat Kone Pure Phantom White. Eine weiße Maus, die so designet ist, dass sie auch nach stundenlangen Zockersessions noch der Hand schmeichelt. Das Mausrad ist gut erreichbar und ohne Probleme bedienen. Unterhalb des Mausrads befinden sich zwei Tasten mit denen ihr einstellen könnt, wie sensibel die Maus auf eure Bewegung reagiert. Dies ist vor allem dann interessant, wenn ihr in einem Shooter mit dem Scharfschützengewehr zielt. Findige Spieler finden sicher noch weitere Einsatzmöglichkeiten.

Im Test: Roccat Kone Pure Phantom White

Zwei weitere Tasten befinden sich noch überhalb der Daumeneinbuchtung. Auf beiden Tasten findet ihr Pfeile, die von der jeweils anderen Taste wegzeigen. Diese können mit Hotkeys belegt werden. leider sind sie etwas zu weit hinten angebracht, weshalb man an den hinteren der beiden Knöpfe nicht immer perfekt herankommt. Dies wäre mit kleineren Tasten oder einer Verschiebung nach vorne verhindert worden. Wer nun meint, dass das zu wenig Tasten sind, dem sei gesagt, dass die Maus das sogenannte Easy-Shift-System. Das bedeutet ihr könnt den hinteren der beiden Pfeilknöpfe drücken und eine weitere Taste der Maus um dieser eine zweite Funktion zu geben. Dadurch habt ihr anstatt 2 extra Tasten 8 weitere Tasten, die für World of Warcraft bereits im Voraus konfiguriert sind. Natürlich könnt ihr diese Tasten recht einfach konfigurieren. Mir persönlich hätten mehr Tasten tatsächlich besser gefallen, da ich an die hintere Pfeiltaste leider nicht so gut herankomme kann ich dieses System leider nur eingeschränkt nutzen.

Im Test: Roccat Kone Pure Phantom White

Wer auf kleine Gimmicks steht, der freut sich über das Roccat-Symbol an der unteren Seite der Maus. Eine wirkliche Funktion hat es nicht, es leuchtet nur alle paar Sekunden auf, was beim Filme schauen im Dunkeln tatsächlich etwas nerven kann. Beim Benutzen der Maus ist die Hand außerdem drauf, so dass das Symbol tatsächlich nur zu Präsentationszwecken da ist. Wer will kann zudem noch die Farbe des Lichts einstellen. Die Packung verspricht 16,8 Millionen Farben, was wir aber leider nicht genau nachprüfen konnten. Ich hoffe ihr könnt uns das verzeihen.

Nun, was soll ich weiter sagen? Die technischen Details findet ihr weiter unten. Insgesamt ist die Maus sehr gut verarbeitet und reagiert gut auf jede Eingabe. Sie bietet einem damit alles was man von einer Maus erwarten kann.

Technische Details:

Max. Auflösung 8200 dpi

Signalübertragung: umflochtenes Kabel

Funktionstasten: 7 programmierbare Tasten + Mausrad

Mausrad: 2D Titan Wheel

Prozessor: 32-bit Turbo Core V2 Prozessor

Speicher: 576 kB Onboard Speicher für Game-Profile und Makros

Lichtsystem: 16,8 Millionen Farben

Preis: 69,99€


wallpaper-1019588
Unstoppable – Ausser Kontrolle (2010)
wallpaper-1019588
Erfahrungsbericht PANARACER GRAVELKING
wallpaper-1019588
Rafa Nadal veranstaltet Benefiz-Spiel
wallpaper-1019588
Horrorkomödien #3 | DER KLEINE HORRORLADEN (1986) von Frank Oz
wallpaper-1019588
Musikvideo: Das Paradies – Es gab so viel, was zu tun war
wallpaper-1019588
Fruits Basket: Neue Anime-Adaption geplant
wallpaper-1019588
Ausflugstipp: Der Naturwildpark Granat in Haltern
wallpaper-1019588
Red Dead Redemption 2 im Test – Ein Nerd im Wilden Westen