Im Reich des Rotquarzes

Im Reich des RotquarzesAm Samstag wanderten wir. 6 1/2 Gehstunden, 100 Meter aufwärts, 1700 abwärts. Die Unternehmung spielte im südlichen Kanton St. Gallen: Maschgenkamm - Zigerfurgglen - Calans - Spitzmeilenhütte - Lauiboden - Schilstal - St. Peter - Flums - Flums Bahnhof. Vier Dinge beeindruckten mich besonders, einmal abgesehen davon, dass T. seinen Rucksack mit Hanteln beschwert hatte, um für eine Hochgebirgstour zu trainieren:
  1. Die Spitzmeilenhütte auf ihrem einsamen Plateau, umgeben von Moorseelein, rotgefärbten Bächen (siehe Punkt 3), Pässen noch und noch.
  2. Das "Spitzmeilenplättli" mit zwei Sorten Speck, Rauchwurst, Alpkäse und Geisskäse sowie selbstgebackenem Brot.
  3. Der Verrucano, ein quarziges Rotgestein. Es prägt die Gegend, färbt die Wege, die Geröllhalden, ja sogar die Gewässer.
  4. Über allem thront wie ein Vulkankegel der Spitzmeilen. Wer ihn einmal aus der Nähe gesehen hat, vergisst ihn nie wieder und wird ihn später von überall her freudig erkennen.

wallpaper-1019588
Eiweißdiät
wallpaper-1019588
Dran bleiben und mit kleinen Schritten zum Erfolg
wallpaper-1019588
Das schönste Muttertagsgeschenk / Gewinnspiel
wallpaper-1019588
Selbstgemachtes japanisches Fast Food: Oyakodon
wallpaper-1019588
Inhalt der Collector’s Edition vom Videospiel Naruto To Boruto: Shinobi Striker bekannt
wallpaper-1019588
Das Wandern ist des Whippets Lust...
wallpaper-1019588
Scharfer Steig: Neues Leben für einen toten Klassiker
wallpaper-1019588
schmäh: die wiener antwort auf den irrsinn der welt