Im Gespräch mit Your Careless Spark

Neues Jahr, neues Interview. Wir beginnen wieder die Interviewsaison und präsentieren euch diesmal ein Interview mit einer neuen Nürnberger Band, obwohl so neu sind sie gar nicht, denn eigentlich gibt es sie schon länger.. Was dahinter steckt, könnt ihr jetzt im Interview nachlesen! ;-)

Im Gespräch mit Your Careless Spark

Unser erstes Interview, welches wir hier auf den Blog stellten, war mit Claus Friedrich. Er ist in verschiedenen Bands tätig, wie zum Beispiel bei Wrongkong oder eben bei Numen. Es ist jetzt schon fast zwei Jahre her und wen es interessiert, der kann es sich HIER nochmal durchlesen. Damals hieß seine Band noch Numen und aus der wurde jetzt Your Careless Spark. Am Freitg, den 31.01., also morgen steigt eine Releaseparty im MUZclub in Nürnberg. Alle wichtigen Infos gibt es HIER. Dort werden sie dann auch ihre brandneuen Songs live spielen! Wir sind ja schon sehr gespannt und lassen uns das nicht entgehen! ;-)

Ihr Lied Under Water gefällt uns sehr gut. Momentan sind wir auch von den etwas ruhigern Liedern angetan und da passt der Song perfekt rein!

Nun und wir haben den Claus Friedrich mal gefragt, warum zum Beispiel aus Numen Your Careless Spark wurde und was sie in der Zukunft noch erreichen wollen. Das könnt ihr jetzt im Interview nachlesen – viel Spaß!

Aus Numen wurde Your Careless Spark. Warum der Wechsel?

Aus praktischen und aus “motivatorischen” Gründen. Der praktische Grund war: Sowohl unter dem Namen “Newman” als auch unter “Numen” gab es bereits weltweit mehrere Bands, die erstaunlicherweise fast alle Metalbands waren. Und sogar “Numen” war ein so geläufiges Wort, dass wenn man bei Google “Numen” eingab, unsere Sachen gefühlt erst auf der 100sten Ergebnisseite auftauchten. Man konnte sich nicht bei LastFM oder Spotify oder Bandcamp anmelden, weil es schon Bands unter dem Namen gab. Es musste ein unverwechselbarer her, also musste ein Songtitel dran glauben. Die Wortfolge “Your Careless Spark”, die durchaus korrektes Englisch ist und auch Sinn ergibt, war im ganzen Internet noch nicht zu finden, das war überraschend, aber natürlich ideal. Auf der anderen Seite hatten wir in der ersten Hälfte von 2013 eine Art Durchhänger und der neue Name, der Videodreh und das neue Artwork hat uns wieder mächtig angeschoben, uns gewissermaßen eine neue, frische Identität gegeben. Das hat sehr gut getan.

 Welcher Gedanke steckt hinter eurem Musikvideo zu “Under Water” ?

Der Song “Under Water” handelt vom Versuch, Menschen die in einem Tief sind, spezifisch in einer Depression, wieder zurück ins Licht zu bringen. Im Video haben wir die Depression oder die Last der Vergangenheit, die man mit sich herumträgt, in den vier Gegenständen und in dem nassen Zustand von uns vieren quasi verbildlicht. Erst in dem Moment wo wir uns entscheiden, die Gegenstände der “nassen Welt” zu überlassen, uns von ihnen zu trennen, werden wir quasi von dem Fluch erlöst. Und kommen trocken aus dem Wasser zurück. Die Idee entstand an einem Nachmittag beim Kaffee. Wir dachten erst dass das kaum umsetzbar ist. Aber mit Hilfe vom großartigen Alexander Bardosch haben wir es hinbekommen! Wir sind ganz schön stolz auf das Ding!

 Am Freitag erscheint euer Debütalbum als Your Careless Spark, seid ihr gespannt auf die Reaktionen?

Na klar! Die Aufnahmen dazu liegen auch schon eine ganze Weile zurück, das Ding muss endlich raus in die Welt!

 Gibt es Unterschiede zwischen Numen und Your Careless Spark?

Wir vier sind alle, jeder auf seine Weise, sehr spezielle Menschen. Und wir verändern uns, und die Dynamik zwischen uns verändert sich, und so verändert sich auch die Musik immer wieder, manche Songs sind jedes Mal wenn wir sie spielen irgendwie anders. Aber eine bewusste Veränderung in der Musik haben wir nicht vollzogen. Wir sind immernoch die gleichen vier Jungs die zusammen Musik machen.

 Was kann man auf dem Album hören/erwarten?

Oh es wird wohl jeder etwas anderes hören, es gibt z.B. viel zu entdecken wenn man sich das Ganze mal laut auf Kopfhörern anhört. Wir haben nicht nur Instrumente aller Art verwendet, sondern auch hier und da Alltagsgegenstände, wie z.B. einen Drehaschenbecher oder eine Feuerschutztür. Was die Musik angeht haben wir das für unser Bandinfo mal so formuliert: Die vermeintlichen Gegenpole leise/laut und melancholisch/enthusiastisch werden zusammen in einen Raum gesperrt. Wir haben uns ja selbst in einen Raum gesperrt, zwei Wochen lang, als wir die 10 Songs aufgenommen haben. Das war eine der schönsten Erlebnisse meiner Musik”laufbahn”, und ich denke das hört man auch.

 Habt ihr Pläne für die Zukunft?

Die haben wir. Es wird ein zweites Video geben, einzelne Konzerte und Festivals über den Frühling und Sommer, im Herbst dann eine Tour und nächstes Jahr werden wir wieder aufnehmen gehen.

 Gibt es momentan ein Album von dem ihr nicht genug bekommen könnt und was ihr uns empfehlen könnt?

Das klingt vielleicht ungewöhnlich für eine Band, aber wir hören selten zusammen Musik, wir machen lieber welche. Insofern hat jeder so seine eigenen Favoriten und Highlights. Für mich war es 2013 sicher das neue Arcade Fire Album, wobei ich dazu sagen muss dass ich letztes Jahr recht wenig neue Musik gehört habe. Einen schrulligen Geheimtipp aus Neuseeland hab ich noch entdeckt: Pajama Club. Für Chris (Drums) ist gerade die neue von Midlake der Favorit fürs vergangene Jahr. Aber wir alle können euch glaub ich diese Band namens Your Careless Spark total ans Herz legen.

Noch einmal vielen lieben Dank für das Interview!


wallpaper-1019588
Elektrischer Eiweißshaker: Test & Vergleich (03/2021) der besten elektrischen Eiweißshaker
wallpaper-1019588
[Comic] Niemand außer dir
wallpaper-1019588
Kunststoff lackieren – Umfangreicher Ratgeber für Kunststoff Lack
wallpaper-1019588
Aluminium lackieren – Umfangreiche Anleitung für Aluminium Lack