Ich.bin.so.glücklich – Jessica Knoll

Rezension:
U_086_1A_INK_ICH_BIN_SO_GLUECKLICH.indd

Bild Copyright: www.egmont-ink.de

Ich.bin.so.glücklich Jessica Knoll Klappenbroschur € 14,99 [D], € 15,50 [A], erschienen am 5.11.2015 400+ Seiten ISBN:978-3-86396-086-5

Zum Buch: www.egmont-ink.de/buecher-und-autoren


Klappentext:

Ani FaNelli lebt das perfekte Leben: Sie hat einen glamourösen Job beim angesehensten Modemagazin der USA, wohnt in einem hippen Penthouse in Uptown New York, trägt die neueste Designerkleidung und wird schon sehr bald ihrem adeligen Verlobten auf einer sündhaft teuren Hochzeitsfeier das Jawort geben. Ani FaNelli ist so glücklich. Doch Ani FaNelli hat auch ein Geheimnis, das sie seit ihrer Jugend verfolgt. Ein dunkles, brutales Geheimnis, das sie nun eingeholt hat und droht, ihr Bilderbuchleben für immer zu zerstören …(Quelle: www.egmont-ink.de)

“Ahh! Das Buch hat genau meinen Humor getroffen.”

Meine Meinung:

…die Leute haben mich echt komisch angeschaut, als ich in der Ubahn plötzlich zum Lachen beginne wegen eines Buches.^^ Der Humor ist sehr eigen und auch ein wenig schwarz. Am besten lest ihr mal in die  rein und schaut, ob euch das gefällt. Ich für meinen Teil hab die Leseprobe gelesen und mich so “abgehaut”. Ich mochte Ani gleich auf den ersten Seiten und mir war sie sympathisch das ganze Buch über! Viele Leser jedoch haben Ani als unsympathisch empfunden. Ich weiß zwar nicht warum, aber ja.

Das Buch wird ja verglichen mit der Teufel trägt Prada und Gone Girl. Ich habe Gone Girl nach 150 Seiten abbrechen müssen, da es mir zur ausführlich erzählt war und zu der Teufel trägt Prada habe ich nur den Film gesehen. Für alle die sich das Buch wie diese beiden Bücher erwartet, kann ich nur eins sagen, dass es nicht so ist! Ich finde den Vergleich eher unpassend und ihr dürftet euch aufgrund dieser Aussage keine falschen Erwartungen machen. In dem Buch geht es darum, dass Ani gerade ihre Hochzeit plant und neben bei eine Dokumentation dreht in der es um ihre Vergangenheit geht.

Und “Oh mein Gott” ich habe dieses vergangene Ereignis nicht kommen sein! Ich war so fertig als sie von den Ereignissen plötzlich erzählt. Ich war ganz baff. Ich war so schockiert und die Autorin hat mich wirklich überrascht. Das schaffen bei mir sehr wenige Autoren mich zu überraschen und zu lachen zu bringen mit ihren Büchern, da ich meist eher emotionslos bin außer halt das Buch gefällt mir wirklich.

Die Frage ist nur, wie man das Buch am besten einordnet, da es doch sehr speziell ist. Es ist kein typischer Frauenroman und ein wirklicher Thriller ist es auch nicht und außerdem hat es noch einen schwarzen Humor. Also wenn ihr für Neues offen seid und auch genau so wie ich auf so einen Humor steht, dann könnte das Buch was für euch sein. Ich mein allein das Cover ist schon ein Traum. Der Titel schreit richtig! ^^

Zu den Charakteren: Ani mochte ich einfach mit ihren bösartigen Gedanken und Aussagen. Und wenn man sich das Foto von der Autorin ansieht, glaubt man gar nicht, dass so eine hübsche junge Frau solche Gedanken hat, beziehungsweise so eine Geschichte schreibt. Das Buch ist nicht grauslich oder brutal, aber Ani ist jemand, der alle schlecht macht und ständig sarkastisch denkt. Ich kann es nicht wirklich beschreiben, deswegen wie oben erwähnt, schaut euch die Leseprobe an. Die anderen Charaktere waren auch gut ausgearbeitet, jedoch stand für mich immer Ani im Mittelpunkt. Sie ist halt egoistisch und in dem Buch geht es nun mal um ihre Gefühle und die von allen anderen sind irgendwie egal. Keine Ahnung warum, aber ich mochte sie. Ich habe sie gut verstanden und mochte ihre egoistische verdrehte Art.

Ein paar kleine Kritikpunkt habe ich aber auch. Teilweise hat mir der rote Faden gefehlt und stellenweise auch die Spannung. Außerdem war der Schreibstil beziehungsweise die Erzählweise anfangs ein wenig verwirrend und die Autorin ist zu sehr herumgesprungen mit den Gedanken ihrer Protagonistin. Da hat Ani gerade ein Gespräch und driftet in Gedanken an die Vergangenheit ab.

IMG_3413

Mein Fazit:

Dieses Buch hat mich wirklich überrascht und mir hat es sehr gut gefallen! Ein wahnsinnig einzigartiges Buch mit einer speziellen Protagonistin, die wahrscheinlich nicht jeder so schnell ins Herz schließt wie ich. ;) Meinen Geschmack hat es auf jeden Fall getroffen und ich kann euch das Buch gerne weiter empfehlen, wenn ihr nun neugierig geworden seid. Von mir gibt es gute 4 von 5 Herzen.
Herz 4



wallpaper-1019588
Tag der Nelken – der National Carnation Day in den USA
wallpaper-1019588
Premiere: Mount Winslow werden in „Burden Of Time“ philosophisch
wallpaper-1019588
Es war einmal: die DDR – ein statistischer Rückblick
wallpaper-1019588
Deutscher Entwicklerpreis in Köln: Das sind die Gewinner 2018!
wallpaper-1019588
Schnelle Samstagspfanne: Schupfnudeln mit Sauerkraut und Speck
wallpaper-1019588
Es dauert nicht mehr lange, bis es in Deutschland knallt!
wallpaper-1019588
Händlmaier - Chili Sauce
wallpaper-1019588
Review: The Seven Deadly Sins: Prisoners of the Sky | Blu-ray