Ich sagte Wuff!

Oh man. Mir ist so langweilig. Mein Herrchen und mein Frauchen reden und lachen über so sinnlose Dinge, warum machen sie nicht mal was vernünftiges? Etwas tolles, was Spaß macht? Sie sitzen nur da und trinken ihren Rotwein. Oh mir ist wirklich so langweilig. Na gut, ich setzte mich zu euch. So, von hier oben, von der Veranda, habe ich eh einen besseren Blick und kann mehr sehen. Wer weiß, vielleicht kommt ihr ein Vogel vorbei oder ein anderer Hund und möchte in mein Revier eindringen? Ich bin gut und passe auf meine Familie gerne auf. Ich muss sie beschützen, schließlich können sie es ja nicht. Ständig dringen verschiedene Menschen in unser Territorium ein, aber gut. Wenn sie möchten, dann lass ich es. Dann warne ich sie eben nicht. Aber ich werde die Fremden trotzdem nicht aus den Augen lassen! Wer weiß, was die von meiner Familie wollen!
Huch? War da was? Hm, ich rieche nichts, aber da war doch was. Gut ich muss hier sitzen bleiben, nicht dass es auf einmal bei meiner Familie ist und nicht da bin. Ich sollte zur Vorsicht knurren, damit es weiß, dass es nicht willkommen ist. Mein Herrchen legt seine Hand auf meinem Kopf, er braucht mich! Er muss beschützt werde! Oh! Da vorn! Da ist es wieder! Oh es ist ein anderer Hund! Mann der sieht gefährlich aus. Herrchen! Frauchen, rein mit euch beiden! Wuff! Ich sagte Wuff! Rein mit euch, los! "Aus! Aus! Hör auf zu bellen! Hey! Ich sagte hör auf zu bellen!" Ach Herrchen, du verstehst das schon wieder nicht! Der Hund ist böse, ich kann es riechen! Los verschwinde du böser Hund! Los hau ab! "Hey, hör auf zu bellen! Sei ruhig! Aus!" Herrchen.. Er ist doch schon fast weg. Noch ein paar mal zurufen, dass er nicht willkommen ist, und dann - Ha! Siehst du's? Ich habe ihn in die Flucht geschlagen! Ich bin doch ein toller Wachhund. Ohne meine Hilfe hättet ihr doch niemanden, der euch beschützen kann.
facebook │ bloglovin │bogconnect