Ich muss mal dringend wohin!

Wieder einmal war ich zwischen Bahnhöfen unterwegs, wieder habe ich das in vollen Zügen alles andere als genossen, wieder einmal war die Bahn zuverlässig unpünktlich. Am Bahnhof Horb im Schwarzwald spürte ich dieses Muss-Gefühl. Ich verkniff es mir. Notgedrungen. Auch im Zug nach Stuttgart tat ich das. Und in Stuttgart ebenfalls.

Im Zug nach Frankfurt dann endlich eine Toilette. Naja, der Definition zufolge war es eine. Ich beschloss also, sie zu benutzen, alle Sinne abschaltend. Morgens sind ICE-Bedürfniskämmerchen noch leidlich akzeptabel, mittags steigt der Ekelpegel bereits deutlich an. Abends… Sie wollen es nicht wissen! Oder Sie wissen es, auch dann kann ich mir Worte dazu sparen.

Geht es eigentlich nur mir so, dass ich Reisen mit öffentlichen Verkehrsmitteln so organisiere, dass ich vorher jedes Tröpfchen aus mir herauswringe? Um nicht zu müssen unterwegs? Übrigens sitze ich soeben in Frankfurt in der Firstclass Lounge (glücklicherweise gibt es da eine!) meine 45 Minuten Verspätung ab…