Ich lese … [31/05/13]

http://www.dtv.de/media/images/texte/seitenleiste_210b/1822_img1.jpg

Infotext:

Wenn die Bank abends schließt, lassen der elfjährige Oscar und der Nachtwächter die Modelleisenbahn im Foyer fahren. Dann denkt Oscar voller Sehnsucht an die glücklichen Abende mit seinem Vater zurück. An die Zeit, bevor sein Vater seine Arbeit verlor und das Haus samt Eisenbahn verkaufen musste, um in Kalifornien einen Job zu finden. An einem dieser Abende wird die Bank überfallen. In höchster Panik springt Oscar auf die Modelleisenbahn – und landet tatsächlich in einem Zug. Als Oscar in Los Angeles aussteigt, findet er zwar seinen Vater wieder, doch der Zug hat ihn auch zehn Jahre in die Zukunft transportiert. Hier steht Oscar nun, äußerlich 21 Jahre alt, doch im Herzen immer noch ein Kind…

Die ersten Sätze:

 Wir wohnten am Ende der Lucifer Street, der Mississippi Uferstraße in Cairo, Illinois. Schwarzfichten säumten unsere Schotterstraße. Mein Herz schlug höher, als ich meinen Dad mit beschwingten Schritten über die abgefallenen Fichtennadeln nach Hause kommen sah.

Ein viel gelobter Jugendroman. Ich bin sehr gespannt.


wallpaper-1019588
Die besten Outdoor-Aktivitäten in München auf einen Blick
wallpaper-1019588
„Requiem of the Rose King“ wird als Anime adaptiert
wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Smartphone Motorola Moto G9 Plus
wallpaper-1019588
OPC: Test & Vergleich (09/2020) der besten Produkte