Ich bin verliebt!

Ich bin verliebt!Ja, ihr habt richtig gelesen! Ich bin verliebt!
Pünktlich zum frühlingshaften Wetter machen sich überall Frühlingsgefühle breit und ich muss ehrlich sagen, auch bei mir... allerdings nicht so, wie ihr jetzt wahrscheinlich denkt.
Ja, ich bin verliebt - es handelt sich aber nicht um eine Person, sondern um mein neuestes Küchengerät, das ich nie mehr hergebe.
Vor ein paar Tagen ist nämlich ein wunderbarer Waffelautomat in meine Küche eingezogen, den ich natürlich sofort ausprobieren musste. Das tolle Gerät ist aus dem Hause Krups und hat mich sowohl mit seinen Äußerlichkeiten als auch mit seinen inneren Werten überzeugt. Da seine inneren Werte auch noch essbar und mega lecker sind, war schon von Anfang an klar, dass es sich hierbei um eine ganz große Liebe handelt ;)
Ich bin verliebt!Bei diesem Gerät ist der Begriff "Waffeleisen" nicht mehr zutreffend, denn das Gerät ist ziemlich groß und schwer und gleicht daher eher einem Automaten. Ich kannte vorher nur die einfachen Waffeleisen, die wunderschöne Herzwaffeln backen. Als Kind gab es bei uns im Winter so ziemlich jeden Sonntag Waffeln und ich habe es geliebt, wenn es im ganzen Haus nach Waffeln und Zimt duftete. Belgische Waffeln kannte ich bisher nur als viel zu süße und abgepackte Waffeln, die einem die Lust auf dieses Gebäck eher vermiesen.
Durch einen Zufall bin ich auf diesen Waffelautomaten gestoßen und war sofort hin und weg. Die Handhabung ist super einfach und durch die Drehfunktion der Platten bräunen die Waffeln schön gleichmäßig. Praktisch ist auch, dass der Automat eine Teigauffangplatte hat, sodass es keine Kleckerei und Sauerei in der Küche gibt.
Für den Anfang habe ich mir ein ganz einfaches Waffelrezept ausgesucht, denn ich wollte den Automaten ganz schnell ausprobieren und was soll ich sagen? Ich bin total überzeugt! Das Gerät heizt in nur 7 Minuten auf die perfekte Betriebstemperatur und hat einen Temperaturregler, der sich auf unterschiedliche Stufen stellen lässt.
Ich bin verliebt!An der Optik muss ich zwar noch etwas üben, denn ich hatte bei den ersten Waffeln noch nicht ganz raus, wie viel Teig ich auf die Platten geben muss, allerdings konnte der Geschmack mehr als überzeugen. Natürlich kann man diesen Teig auch für ein ganz normales Waffeleisen benutzen.
Habt ihr auch ein Waffeleisen und habt ihr vielleicht sogar ein Lieblingsrezept?
Belgische Waffeln
Zutaten (für ca. 8-10 Waffeln)
Ich bin verliebt!125g Butter
250g Mehl
75g Zucker
1/2 Pck. Vanillezucker
1 Prise Salz
1/2 TL Backpulver
3 Eier
250ml Milch
125ml Mineralwasser
n.B. etwas Zimt
Zubereitung
Den Zucker mit Vanillezucker und das Mehl mit dem Backpulver mischen.
Die Eier trennen und das Eiweiß mit der Hälfte des Zuckers und der Prise Salz steif schlagen. Butter mit dem restlichen Zucker und den Eigelben verrühren und nach und nach Milch und die Mehlmischung hinzufügen. Zum Schluss das Mineralwasser hinzufügen und das Eiweiß vorsichtig unterheben. Den Teig nun für ca. 10 Minuten stehen lassen und währenddessen das Waffeleisen vorheizen lassen.
Ich bin verliebt!Anschließend die Waffeln backen und am besten noch warm genießen.

wallpaper-1019588
facebook-sperre.de
wallpaper-1019588
FRAGEBOGEN: The Bland
wallpaper-1019588
Unterschied: Meine Daten und Daten über mich
wallpaper-1019588
heissgeräucherter Lachs mit Champignons,Dill und Zwiebel
wallpaper-1019588
Aufkleber für Guerilla-Marketing
wallpaper-1019588
Schokoladen_Cookies
wallpaper-1019588
Skyr-Brötchen
wallpaper-1019588
Gewinnspiel: 1x Bundle mit Vol.1 + Vol.2 von Girls‘ Last Tour