IBM entlässt wohl Tausende Mitarbeiter

IBM entlässt wohl Tausende MitarbeiterDer Computerkonzern IBM kündigte weitreichende Entlassungen an. Hauptsächlich sei Nordamerika von den Stellenstreichungen betroffen, allein in den USA sollen Mitarbeiter in fünf Bundesstaaten entlassen werden.

Die genauere Anzahl der gestrichenen Stellen hat IBM bisher nicht genannt. Nach einem Bericht von Bloomberg geht einer der entlassenen Mitarbeiter davon aus, dass es dabei um Tausende Betroffene geht. Der Ex-IBM-Mitarbeiter schließt das aus Analysen der internen Kommunikation auf Slack. Erfahrung, Alter und Firmenzugehörigkeit sollen als Maßstab für die Entlassungen keine Rolle gespielt haben.

Auch andere Großunternehmen entlassen Leute

IBM ist bei weitem nicht das erste große Unternehmen, das in der Coronakrise Mitarbeiter entlässt. So haben beispielsweise Airbnb und Uber schon Stellen gestrichen und auch Kickstarter hat angegeben, zahlreiche Mitarbeiter zu entlassen. Firmen außerhalb der traditionellen Tech-Branche haben ebenfalls Kürzungen angekündigt: Boeing will sich von zehn Prozent seiner Mitarbeiter trennen und die Fluggesellschaft British Airways will 12.000 von 45.000 Jobs streichen.

Wegen der weltweiten wirtschaftlichen Lage besonders in den USA machen sich viele der entlassenen IBM-Mitarbeiter Sorgen um ihre Zukunft. Für sie und für Entlassene anderer Unternehmen dürfte es in dieser Zeit nicht leicht sein, eine neue Arbeit zu finden – oder zumindest deutlich schwieriger vor der Corona-Pandemie.


wallpaper-1019588
Regenbogenbrücke: Abschied vom Hund
wallpaper-1019588
Ratschenkasten Test 2021 | Vergleich der besten Ratschenkästen
wallpaper-1019588
[Comic] Strangers in Paradise [3]
wallpaper-1019588
17 allergikerfreundliche Zimmerpflanzen für eine saubere Luft