I hob roade Hoor


feiaroade Hoor sogar und i hob nix g'seng!
I hob roade Hoor, feiaroade Hoor sogar und i hob nix g'seng!Der oane sogt des mog i ned, der ander ist dafier, der dritte, der moant gor nix trinkt sei Bier!
Der oane raucht weil's eam so schmeckt, der ander rennt im woid 12km jed'n Dog!
Und ich, ich sitz in Ecuador und blick zurueck – blicke zurueck auf ein unglaublich eireignissreiches Jahr. Von der Facharbeit, deren gebuehrender Huldigung mit Bier, ueber den Schulabschluss, mit allem was dazugehoert, bis zur Schokolade.
Schokolade – viel Schokolade, mein erstes ganzes Geschaeftsjahr, meine erste grosse Messe, meine ersten Geschaeftspartner – und dann ... mein erster Flug, ein Flug in eine andereWelt.
Ich habe gelernt benutztes Klopapier nicht in das Klo sondern in den Muelleimer daneben zu werfen, habe gelernt, dass Duschgel ein unnoetiges Luxusprodukt ist und habe schmerzlich erfahren muessen, dass eine Tube Zahnpaster teurer ist wie die Uebernachtung in der Jugendherberge.
Ich habe gesehen, dass man fuer die Zubereitung eines Spanferkels keinen aufwendigen Grill braucht, sondern jediglich einen Flammenwerfer, habe gesehen, dass Anannas nicht an Plamen wachsen und habe schmerzlich erfahren muessen, dass im tropischen Klima auch eine Mamut Jacke schimmelt , wenn man sie in fensternaehe aufhaengt.Ich habe neue Masseinheiten kennengelernt, habe glernt, dass „dick“ und „fett“ im spansichen keineswegs negativ ist und unglaubliches festgestellt – es gibt auch ausserhalb Deutschlands gutes Bier.2 Monate Ecuador, 2 Monate ohen KetchUp, 2 Monate Handwaesche und 2 Monate fuer die ich nur 250 Euro gebraucht habe. Fuer diese kann man hier aber durchaus Wochenenden in der Hauptsatdt bis Sonntags 6 Uhr morgens durchfeiern, killoweise Schokoalde essen und sich stundenlang von Taxifahrern oder Touristenfueherhn kutschieren lassen.
Was bleibt ist ein zufriedener Jan in einem Land wo auch die Menschen mit wenig zufrieden sind, einfach denken, einfach leben. Menschen die nicht verstehen warum man ein neues Auto braucht solange das alte noch faehrt. Die nicht verstehen warum man ein Postsystem braucht, wenn man Briefe auch dem Milchfahrer mitgeben kann und Menschen die bei Maggie Werbung nur den Kopf schuetteln. Lebensfreudige, gastfreundliche Menschen - Menschen , die an ihrem Geburtstag im Wohnzimmer ueber offenen Feuer auf Betonboden grillen und mir stolz erzaehlen, dass sie naechsten Monat eine Haustuer bekommen ... die man hier ja eigentlich nicht braucht.
Das groessere Problem ist nicht die Armut hier sondern der Reichtum dort.

wallpaper-1019588
Reincarnated as a Sword Light: Light Novel erhält eine Anime-Adaption
wallpaper-1019588
Kotarō wa Hitori Gurashi: Anime-Adaption angekündigt + Netflix-Release
wallpaper-1019588
Mein Hund schlingt beim Fressen – Anti-Schling-Napf selber machen
wallpaper-1019588
Strike Witches: Neuer Synchro-Clip stellt Mio Sakamoto vor