Hurrikan BUD beginnt abzubauen - Landfall heute Nacht erwartet

Hurrikan BUD beginnt abzubauen - Landfall heute Nacht erwartet, Bud, aktuell, Mai, 2012, Hurrikansaison 2012, Nordost-Pazifik, Pazifische Hurrikansaison, Mexiko, Manzanillo, Jalisco, Satellitenbild Satellitenbilder, Hurrikanfotos, Vorhersage Forecast Prognose,

Satellitenbild Hurrikan BUD
25. Mai 2012 morgens
Credit: NASA/NOAA-Goes-Projekt

Hurrikan BUD wurde über Nacht wieder in die Kategorie 2 (Saffir-Simpson-Skala) herabgestuft und man geht davon aus, dass es jetzt aufgrund der Interaktion mit dem Festland und der sinkenden Temperaturen des Ozeanwassers - BUD ist inzwischen fast auf Nordkurs - immer weiter bergab geht mit der Intensität des Zyklons. Ein Auge ist vom Satelliten aus nicht mehr zu sehen. Das Bild oben zeigt BUD sowohl vom Goes-West als auch vom Goes-Ost-Satelliten aus.
Der eigentliche Wirbelsturm erreicht gerade die Pazifikküste, der Landfall des Kerns wird für die kommende Nacht erwartet. Allerdings sieht es jetzt danach aus, als würde BUD nicht sehr weit ins Inland (bis nach Puerto Vallarta) ziehen, wie noch gestern prognostiziert. Vielmehr geht man nun davon aus, dass BUDs Zentrum sehr nahe der Küste in Parkstellung gehen wird. Laut der aktuellen Entwicklung der Prognosen kann "sehr nahe" durchaus auch bedeuten, dass BUDs Kern gar nicht wirklich über Land geht:

Hurrikan BUD beginnt abzubauen - Landfall heute Nacht erwartet, Bud, aktuell, Mai, 2012, Hurrikansaison 2012, Nordost-Pazifik, Pazifische Hurrikansaison, Mexiko, Manzanillo, Jalisco, Satellitenbild Satellitenbilder, Hurrikanfotos, Vorhersage Forecast Prognose,

Prognose Landfall Hurrikan BUD
25. Mai 2012
Credit: NASA/NOAA-Goes-Projekt

Ziemlich sicher wird sich der Kern des Hurrikans etwa mittig auf die Zone zwischen Puerto Vallarta und Manzanillo zu bewegen. Auch wenn die aktuelle Vorhersage erwarten lässt, dass der Wirbelsturm noch als Hurrikan an Land geht, bleibt auch dies erst einmal abzuwarten, denn die Erfahrung zeigt, dass die Sierra sprich die Topographie der mexikanischen Pazifikküste einem Sturm oftmals schnell den Garaus macht.
Und im Vergleich zu Hurrikan JOVA im Oktober 2011, der mit einem ähnlichen Einfallwinkel dieselbe Region heimsuchte, soll BUD sehr langsam an die Küste kommen, was seiner Lebensdauer nicht wirklich zuträglich sein dürfte.
Man mag es positiv bewerten, sollte BUD nicht wirklich weit ins mexikanische Inland ziehen, allerdings bedeutet die momentan erwartete Parkhaltung an der Küste nichts gutes für die Region, in der Hurrikanwarnung aktiviert ist. BUD bringt gewaltige Niederschläge mit sich und wenn diese mehr als 48 Stunden lang über ein und derselben Zone ausgeschüttet werden, sind starke Überschwemmungen mit all ihren Folgen wahrscheinlich.
Bei folgenden Flüssen steht zu befürchten, dass sie überborden werden:
Río Tomatlán, San Nicolás, Santa Gertrudis, California, Jocotlán, Culizmala, Atenguillo, Atengo, Purificación.
Datencenter Hurrikan BUD (Kat. 2) 25. Mai morgens Position: 18,0°N, 105,5°W Entfernung: 170 km SW von Manzanillo, Mexiko Max. anhaltende Winde: 175 km/h Bewegung: NNE (25°) bei 13 km/h Min. Zentraldruck: 964 mBar
Links HQ-Satellitenfoto Hurrikan BUD 24. Mai 2012 Hinweise zum Verhalten bei Sturm, Hurrikan oder Taifun am Urlaubsort Live-Webcams Puerto Vallarta

wallpaper-1019588
Da fährt Frau voll drauf ab
wallpaper-1019588
Habt Geduld mit euren Eltern
wallpaper-1019588
Sportuhren Pulsmessung – Was ist VO2max und HRV?
wallpaper-1019588
Maitrunk von Hildegard von Bingen – Wermut-Elexier
wallpaper-1019588
Noseholes: Eigenständig
wallpaper-1019588
Samstagsplausch [21|19]
wallpaper-1019588
SCHMAFU: Dreamteam
wallpaper-1019588
Swimming Tapes: Gesagt, getan