Hundelager aus Filz von hundskerle

Ich freue mich Euch heute wie bereits versprochen ein ganz besonderes Produkt aus der Hundewelt vorstellen zu können. Zur Verfügung gestellt hat es diesmal die Firma hundskerle, deren Werbespruch "...wenn Stil sein darf" schon ausdrückt wie sie sich von der Masse der Hundeshops abheben wollen: Hier gibt es keinen Trixie-Karli-Einheitskram sondern schicke, teils ausgefallene Sachen aus hochwertigen Materialien.
Wir haben das Hunde-Lager Filz in der Größe M (80x60cm) mit Ledertrageriemen getestet. Verkauft wird es zum Preis von 59€.
Hundelager aus Filz von hundskerle
Hundelager aus Filz von hundskerle
Schon der erste Eindruck, als ich das Paket öffnete und den weichen Ledertrageriemen mit dem gestempelten "hundskerle"-Aufdruck sah, brachte mich zum Lächeln. Man sieht und fühlt und riecht dass das ein hochwertiges und dabei sehr natürliches Produkt ist.
Hundelager aus Filz von hundskerle
So hatte Habca auch keinerlei Bedenken sich gleich auf die weiche und dabei feste Matte zu legen. Zuhause und auf der Wiese super zu benutzen.
Hundelager aus Filz von hundskerleDank des weichen Ledertrageriemens mit zwei Schnallen ist die Matte immer ordentlich zusammenzurollen und gut zu transportieren.
Hundelager aus Filz von hundskerle
Im Wohnzimmer unseres Ferienhauses liegen Fliesen, die ganz schön kalt sind, was ich in Kombination mit dem oft feuchten Hund (morgens Tau im Gras, später nasser Sand und Meerwasser, oder Duschrestfeuchte) nicht so toll fand – die Filzmatte hält die Kälte tatsächlich ab. Umgekehrt macht ihr die Hundefeuchte nichts aus, sie fängt auch nicht an zu müffeln (wie ich das z.B. von nassen Filzhüten kenne). Wenn es ganz luxuriös werden sollte legte ich Habca noch ihr Schafsfell auf das Filzlager, das hielt sie dann zusätzlich warm während der Filz die Bodenkälte abschirmte.
Hundelager aus Filz von hundskerle
Wie gut das Lager gegen harte, unebene Böden hilft habe ich auf bretonischen Felsen ausprobiert. ;-) Auch hier konnte Habca bequem liegen – und sie ist nicht unanspruchsvoll bei sowas.
Hundelager aus Filz von hundskerle
Ich nutze die Matte auch zum Training, und zwar für das Mat-Training nach Leslie McDevitt. Es geht darum dem Hund beizubringen seine Matte so toll zu finden dass er, sobald er sie sieht, zu ihr rennt (als Bodentarget), sich drauf wirft und Ruhe hält. Das sieht mit Habca und Filzmatte dann etwa so aus:
Hundelager aus Filz von hundskerle
Hundelager aus Filz von hundskerle
Hundelager aus Filz von hundskerle(Naja, gleichzeitig clickern, Leckerli ausgeben und fotografieren ist schwer). Bisher habe ich eine dünne Thermomatte genutzt die schnell dreckig und feucht wurde. Der Filzmatte traue ich einige Robustheit zu, und ich kann sie überall mit hin nehmen.
Eine gut konditionierte Entspannungsmatte kann man natürlich super mit in Restaurants etc nehmen. Und mal ehrlich: Viele der Hundedecken, pfotenbedruckt oder in den scheußlichsten Farben, mit zweifelhaften Flecken, wären mir da peinlich. Und dann fängt der Hund wahrscheinlich an sich das ganze erstmal zurecht zu scharren und zu graben. ;-) Dieser Impuls blieb bei Habca, einer großen Deckenzusammenknüllerin, bei der Filzmatte aus. Und ich werde sie stolz mit an alle möglichen Orte nehmen, denke ich.
Hundelager aus Filz von hundskerleNomi hat sie auch getestet, und zwar im Auto. Sie fährt im Kofferraum, entweder ganz ohne Decke oder mit so einer grauen Billigdecke – da die Hunde draußen dreckig werden und Nomi auch haart war das das unkomplizierteste zum Ausschütteln und Waschen. Aber Nomi hat sie gern zur Seite gescharrt und sich daneben gelegt, ist dann beim Abbiegen herumgerutscht und so oft waschen tue ich das Ding irgendwie auch nicht... Das Filzlager mag Nomi, sie schiebt es nicht weg, es gibt ihr guten Halt und Ausklopfen reicht bisher als Pflege.
Die Größe M ist für Habca (ein großes Tibetterriermädchen) und Nomi (noch ein Stückchen langbeiniger) perfekt.
Ich denke ich werde die Matte auch zum Boxen-/ Cratetraining benutzen, und ich kann sie mir gut auf Seminaren, Hundeausstellungen, Turnieren etc. vorstellen, überall wo der Hund warten muss. Zu beachten ist dabei dass territoriale Hunde ihren Platz, wenn er mit einer Decke gekennzeichnet ist, noch rascher verteidigen können. Aber dafür kann die Decke nichts. ;-) Es fällt vielen Hunden umgekehrt leichter, auf ihrer Decke zu warten, sogar allein zu warten, weil sie diese Form von Begrenzung gut zu verstehen scheinen. Begrenzungsübungen, zum Beispiel nach Hundeteamschule, kann man mit solch einem gut zu transportierenden Lager bestimmt auch gut machen.
Der einzige Wermutstropfen ist der Preis (49€/ 59€/ 69€, mit langem Riemen je 10€ mehr) – es gibt natürlich billigere Decken. Aber er scheint mir durch die Qualität gerechtfertigt, und ich kann mir gut vorstellen dass diese Decke uns ein Hundeleben lang begleitet und noch manches Abenteuer mit uns besteht.
Alles in allem: Kaufempfehlung! Und wenn Ihr schon dabei seid, vergesst nicht einen Blick auf die Leinen oder zum Beispiel die Massai-Halsbänder zu werfen. Mantrailing-Zubehör gibt es auch, ich schwärme schon lange für die Lederleine... Hey, liebe Leser, wisst Ihr eigentlich dass ich bald Geburtstag habe?Hundelager aus Filz von hundskerle

wallpaper-1019588
Sanft & weit: 5-Gipfel-Runde in der Osterhorngruppe
wallpaper-1019588
Alles bunt in Valorants Akt 2
wallpaper-1019588
Miterfinder der PC-Maus ist verstorben
wallpaper-1019588
Yashahime: Neues Poster zum TV-Anime veröffentlicht