Huhn mit eingelegten Zitronen – eine Tajine die keine ist

Huhn mit eingelegten Zitronen – eine Tajine die keine istEs handelt sich hierbei um ein klassisches Tajine Rezept das ich abgewandelt haben. Dazu kommt, dass ich das Huhn nicht in der Tajine koche sondern in einem Bratschlauch. Es wird schön braun und die Aromen entfalten sich perfekt. Das Hühnchen-Tajine Rezept erweitere ich um Ingwer, was den Geschmack noch etwas exotischer macht.

Vorbereitungszeit: 150 Minuten

Garzeit: 60 Minuten

einfaches Rezept

Zubereitung:

Den Ofen auf 200 Grad vorheizen.

Die eingelegte Zitrone öffnen und vom Fleisch befreien. Die Schale in feine Streifen schneiden.

Die Zwiebel schälen und ebenfalls in feine Streifen schneiden.

Das Huhn mit Ras el Hanout, Ingwer, Salz und Pfeffer würzen und gut mit Olivenöl einstreichen . Dann samt den Zitronenstreifen, der Zwiebel, dem geschälten Knoblauch und den Oliven in den Bratschlacuh geben. Eine Tasse Wasser dazu und für eine Stunde garen.

Den Schlauch aufschneiden und das Huhn samt der Sauce auf einer Platte anrichten.