Hug-a-Shark-Day

Gemeinhin haben Haie unter den Menschen nicht den allerbesten Ruf, woran ein gewisser Kinofilm aus den 1980er Jahren sicherlich nicht ganz unschuldig ist. Blutrünstige Killer, stumpfe Fressmaschinen, die in der Tiefe der Ozean nur darauf warten, den nächsten unschuldigen Surfer oder Schwimmer anzugreifen und zu verschlingen. So ungefähr sieht oder sah das Image der Haie für lange Zeit aus. Inzwischen setzt sich aber auch immer stärker das Bewusstsein durch, dass diese Raubfische eine bedrohte Tierart verkörpern und der Mensch eine wesentlich größere Gefahr für den Hai darstellt als umgekehrt darstellt. Vor diesem Hintergrund hat die Tier- und Umweltschutz-NGO Shark Savers jeweils das erste Dezember-Wochende bzw. den jeweils ersten Sonntag im Dezember zum Hug-a-Shark-Day (HASD) erklärt. In 2013 fällt dieser Umarm-einen-Hai-Tag auf den heutigen 8. Dezember. Grund genug für uns, diesen Aktionstag mit in die Liste der kuriosen Feiertage aufzunehmen.

Kuriose Feiertage - 8. Dezember - Hug a Shark Day 2013 - Logo - Screenshot www.hug-a-shark-day.net

Die NGO Shark Savers

Zunächst ein paar Worte zu den Initiatoren des Hug-a-Shark-Day, der gemeinnützigen Nichtregierungsorganisation (NGO) Shark Savers, die sich den Schutz der Haie, Rochen sowie ihrer ozeanischen Lebensräume auf die Fahnen geschrieben hat. Ziel dieser weltweit operierenden NGO ist es, die Öffentlichkeit über die Gefährdung der Haie und ihres Lebensraumes aufzuklären und Unterstützung für die eigenen Kampagnen zu erhalten. Hier geht es den Shark Savers und ihren jeweils nationalen Gruppen vor allem darum, dass jeder Einzelne für den Schutz der Haie einen Beitrag leisten kann, um auf diese Weise auch international den Haischutz aktiv voranzutreiben. Kern dieser Aktivitäten ist die ganzjährige Kampagne I’m FINished with FINS, in deren Rahmen auch der heutige Hug-a-Shark Day eingebettet ist. Um was geht es also bei diesem Umarm-einen-Hai-Tag?

Eine kurze Geschichte des Umarm-einen-Hai-Tag

Neben dem Aufruf zum aktiven Schutz der bedrohten Tiere und ihres Lebensraumes geht es den Initiatoren des Hug-a-Shark-Day vor allem auch darum, das oben skizzierte, schlechte Image der Tiere durch Aufklärungsarbeit zu verbessern. Dabei sollte allerdings – vor allem zur eigenen Sicherheit – niemand den Namen dieses Aktionstages zu wörtlich nehmen. Haie sind und bleiben Raubtiere, denen man mit angemessenem Respekt und notwendiger Distanz begegnen sollte. Dies aber nur als Randbemerkung. Um dem Namen dieses Aktionstages aber gerecht werden zu können, soll der HASD dazu genutzt werden, dem Raubtier-Image der Haie entgegenzuwirken. Hierzu sollen die Teilnehmer am HASD auf die Belange der Kampagne durch Informationsveranstaltungen, T-Shirts, Hai-Kostüme, Kuscheltiere oder Spendensammlungen im Tausch von Umarmungen gegen Geld aufmerksam machen. Dies sind aber nur einige Vorschläge.

Weitere Informationen zum Hug-a-Shark-Day

  • Offizielle Website: www.hug-a-shark-day.net (englisch)
  • Deutsche Website der NGO Shark Savers (deutsch)
  • Offizielle Website der FINished with FINS-Kampagne (englisch)

wallpaper-1019588
Portugal: Luftwaffe rettet deutschen Kreuzfahrer
wallpaper-1019588
Sebastian Heisele gewinnt das Turnier und neues Selbstvertrauen
wallpaper-1019588
Netflix kündigt neuen selbst produzierten Anime an
wallpaper-1019588
ACHTUNG : Es zählt nur die Zutatenliste auf dem Produkt – Beispiel KINDER Bueno Ice Cream Bar
wallpaper-1019588
Frau bastelt eben doch mit allem
wallpaper-1019588
ElfenZeit!
wallpaper-1019588
Wassertemperatur Rügen: Aktuelle Wassertemperaturen für die Insel Rügen vor der Deutschen Ostseeküste
wallpaper-1019588
,,Gal and Dino“ im Simulcast bei WAKANIM