Hörspiel "Satchmo Trilogy"

Nein, Satchmo hat nichts mit Louis Armstrong zu tun – der Name ist wohl eher nur genommen worden, um der Science-Fiction-Serie den Vorabeindruck von Abgedrehtheit und Wildheit zu geben.

Und das ist sie auch. Die Serie ist wild, absolut schräg und bedient sich dabei sehr kreativer Späße, die eigentlich nur vollkranken Gehirnen pubertierender Jugendlicher vorbehalten sind: Transformer-Roboter machen sich selbstständig beim Weltraumpannendienst ACDC, übergroße, kugelförmige Pfarrer laufen Gefahr jederzeit auszulaufen, Planeten namens Tourette(!) werden besucht und man bezahlt ab und zu mit Musikakkorden, die eine intergalaktische Währung sind. Aber der Mann, der sich das ausdenkt heißt Michael Bartel und ist lange jenseits der 14.

Satchmo Trilogy

Soviel Abgedrehtheit, wie diese Serie liefert, ist nicht leicht zu konsumieren und daher brauchte ich einige Anläufe, mich an die Schrägheit zu gewöhnen. Oder besser: Alles Gewohnte hinter mir zu lassen und ständig bereit zu sein, mich auf ungewöhnliche Überraschungen einzulassen. Aber gerade deswegen ist diese Serie in meinen Ohren G-Dur, äh… goldwert. Ich mag Serien, die mit Konventionen brechen oder total mutig drumherum navigieren und dem geübten Höhrerohr erwartungstechnisch die Zunge rausstrecken.

Und hatte ich schon erwähnt, dass es diese Serie auch kostenlos abzurufen gibt? Bei Simfy und We7 gibt es alle fünf Folgen:

Folge 1 – Der Zombie aus Rottweilertown

Folge 2 – Bronco Bullcox und der dickflüssige Pfarrer

Folge 3 – auf dem Planeten Tourette

Folge 4 – Bethleham

Folge 0 – (das Prequel) The Beginning

Wer die Folgen kaufen möchte und andere Möglichkeiten sucht, die Hörspiele zu streamen, wird auf der Webseite der Satchmo-Macher fuenf59 fündig. Diese Hamburger Hörspielgruppe lädt auch Amateur-Hörspielmacher ein, über deren Veröffentlichungswege, selbst mal das eine oder andere selbstgemachte Hörspiel zu verkaufen.

Eine letzte Sache noch: Die Sprecher bei Satchmo (Sascha Draeger, Robert Kotulla, Volker Hanisch, Jürgen Holldorf etc.) sind erste Sahne und gefallen mir alle sehr. Und hinzukommend darf in jeder Folge auch eine Musikband/-projekt ihre Lieder beisteuern oder bekommt sogar einen kleinen Gastauftritt. Das kann manchmal langatmig sein, ist sonst aber eine angenehme Abwechslung. Und klingt oftmals auch nicht schlecht.

the SATCHMO TRILOGY…

…ist eine SciFi Hörspielreihe über die Abenteuer der Weltraumbummler Cy und Sed sowie ihr eigenwilliger Autopilot T.I. .

Auf ihren Reisen durch die Galaxie geraten die drei mit ihrem Raumschiff, der SATCHMO, immer wieder in trashige Situationen an den abgefahrensten Orten des Universums und treffen dabei auf die skurrilsten Charaktere.

Zeit und Raum scheinen in dieser bunt schillernden und abstrusen Welt nur eine Nebenrolle zu spielen…….das ist Space of the Art at its best!

Jede Folge zieht ihren akustischen Treibstoff aus den Tracks eines jeweiligen anderen featured Artist mit einem anderen Musikstil.


wallpaper-1019588
Carbon 1 MK II Karbonfaser-Smartphone ab sofort vorbestellbar
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Literarische Fremdsprachigkeit?
wallpaper-1019588
Fotokunst
wallpaper-1019588
Fotokunst