Honig-Mandel-Hörnchen

Hörnchen

Dieses Jahr gibt es bei uns so viele verschiedene Kekssorten, wie noch nie. Ich hab mich, was Plätzchen angeht, noch nie so sehr ins Zeug gelegt, wie jetzt.
Viele verschiedene Sorten, mit vielen verschiedenen Aromen und in vielen verschiedenen Formen landen in meinen Keksdosen.

Und warum mache ich das alles? Genau, erstens, weil ich ein Krümelmonster bin und zweitens, weil ihr ja sicher immer wieder was Neues sehen wollt. Ich kann euch ja nicht nur drei verschiedene Rezepte präsentieren und dann sagen, das es das gewesen sein soll. Nein, da wäre ich als Leser wirklich enttäuscht. Vor allem dann, wenn ich mir extra die Mühe gebe, diesem Blog zu folgen und somit einer Bloggerin Unterstützung zu schenken.

Also präsentiere ich euch heute das Rezept für diese wunderbaren, mürben und aromatischen Hörnchen, die durch den Honig und die Mandeln ihren ganz speziellen, leckeren Geschmack bekommen.
Das Einzige, was mich an diesem Rezept stört ist, dass der Teig sehr lange gekühlt werden muss. Aber was soll’s. Wenn man nachher mit wohltuenden Geschmäckern belohnt wird.

Honig-Mandel-Hörnchen
Für 30 Stück

175 g Mehl
75 g gemahlene Mandeln
50 g Zucker
1 Prise Salz
1/2 TL Zimt
1 Päckchen Vanillezucker
1/2 Fläschchen Bittermandelaroma
125 g weiche Butter
50 g flüssiger Honig
1 Eigelb
etwa 4 EL brauner Zucker

Zuerst die trockenen Zutaten in einer Schüssel vermischen. Dann die Butter, das Bittermandelaroma, das Eigelb und den Honig dazu geben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie eingewickelt für mindestens 8 Stunden in den Kühlschrank legen. Am besten macht ihr den Teig den Abend vorher, oder morgens, sodass ihr ihn dann am nächsten Tag, oder abends machen könnt.

Den Ofen auf 170 °C vorheizen.

Den Teig aus der Folie wickeln und etwas kneten, sodass er wieder geschmeidig wird und den braunen Zucker in eine kleine Schale geben.
Nun den Teig zu einer dicken Rolle formen und in drei gleichgroße Stücke teilen. Jedes Stück nochmal zu einer Rolle formen und in 10 gleichgroße Stückchen schneiden. Diese Stückchen zu einem etwa 1 cm dicken Hörnchen formen, im braunen Zucker wälzen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Fortfahren, bis alle Hörnchen geformt sind.

Dann für etwa 12-15 Minuten im Ofen goldbraun backen.

Ist wirklich nicht schwer zu machen, schmeckt ganz hervorragend und hält sich in einer geschlossenen Dose für etwa 4 Wochen.
Viel Spaß beim Nachmachen und guten Appetit.



wallpaper-1019588
Mal aktuell: Game Of Thrones Season 8 Episode 1
wallpaper-1019588
Predator - Upgrade
wallpaper-1019588
NEWS: Bela B veröffentlicht seinen Debüt-Roman “Scharnow”
wallpaper-1019588
Die schönsten Fitness Tracker und Sportuhren für Frauen
wallpaper-1019588
Die andere Musenalp
wallpaper-1019588
[Review] – M. Asam – “Blumige Grüße für den Körper”:
wallpaper-1019588
Geschnetzelte Kalbsleber mit Salbei
wallpaper-1019588
Trendkleider 2019 – Midikleid mit Blumenmuster und Adidas Continental