Honig-Macadamia Muffins

Ganz ganz lange waren Muffins wohl das, was ich am häufigsten gebacken habe. Seitdem mich das Brotbacken aber so angefixt hat, wandern momentan öfter Brötchen, bzw. Kleingebäcke mit Hefe, so wie die leckeren Rosinen-Scones oder die wunderbar saftigen (achtung! am besten sofort genießen, oder einfrieren und warm aufbacken) Schokoladen-Brötchen auf den Frühstückstisch. 
Honig-Macadamia Muffins
Was ich aber an Muffins so schätze, ist, dass sie innerhalb weniger Minuten (ich hab auf die Uhr geschaut, für diese hier brauchte ich 15 Minuten) zusammengerührt sind, sie schwupps in den Ofen wandern und schon eine halbe Stunde später ist eine wunderbare Kleinigkeit fertig, die ich am liebsten zum Frühstück genieße. Herzhaft eignen Muffins sich auch bestens zum Mitbringen an einem Abend mit Freunden. 
Honig-Macadamia Muffins
Nunja, auf jeden Fall kamen jetzt endlich mal wieder neue Muffins auf dem Tisch. Karamellisierte Macadamia-Nüsse habe ich letztens im Supermarkt erstanden - eine habe ich so probiert, echt lecker. Die anderen sind direkt in die Muffins gewandert. Natürlich könnt ihr alle Arten von Nüssen verwenden, egal ob karamellisiert oder nicht. Oder einfach selber karamellisieren. : )
Honig-Macadamia Muffins
Die Muffins sind nicht so flaumig weich, wie manche es gerne mögen, sondern etwa "zäher", aber auf eine für mich sehr leckere Art. Kann ich nicht so gut beschreiben. Einfach ausprobieren. Für mehr Flaumigkeit die Menge an Öl verdoppeln. Das sollte gut hinhauen!
Zutaten für 12 StückTrockene Zutaten100g Dinkelvollkornmehl100g Kamutvollkornmehl50g Hafermehl (oder feine Haferflocken)30g Vollrohrzucker1 Prise Salz1 Tl Backpulver100g gehackte, karamellisierte Macadamia-Nüsse
Nasse Zutaten280g Buttermilch2 EL Öl30g Honig1 große Möhre, geraspelt
So geht’sDen Ofen auf 180°C vorheizen, ein Muffinblech mit Förmchen auslegen.
Die trockenen Zutaten in einer Schüssel mischen, die nassen Zutaten in einer anderen, großen Schüssel mischen. Die trockenen unter die nassen Zutaten rühren. Auf 12 Muffinförmchen aufteilen und bei 180°C etwa 20-25 Minuten backen. Mit der Stäbchenprobe testen, ob die Muffins durch sind. Es darf kein Teig an den Muffins hängen bleiben. 
Habt es schön!
Eure Lena

wallpaper-1019588
Richtig lüften und Energie sparen: Tipps und Tricks
wallpaper-1019588
[Comic] Stumptown [1]
wallpaper-1019588
Vor der Bürotür macht der Feiertagsstress nicht halt – Wie Sie helfen können
wallpaper-1019588
Outdoor-Smartphone Gigaset GX4 feiert Premiere