Honda und Toyota erweitern ihre Hybridflotte

Der Kleinwagen zieht nun auch den Hybridantrieb an. Die japanischen Automobilhersteller Honda und Toyota geben ihren kleinen Modellen einen Doppelmotor. Dadurch soll der alternative Antrieb auch für jedermann leistbar werden. Ab dem Jahr 2011 sollen dann schon die Modelle Honda Jazz und Toyota Yaris mit einem Hybrid-Antrieb auf den Markt kommen.

Der Honda jazz Hybrid ist auch jetzt in Paris am Autosalon zu sehen. Den Vortrieb übernimmt die bereits aus den Modellen Civic, CR-Z und Insight bekannte Elektro-Benzin-Kombination, die mit einem CVT-Getriebe für die Kraftübertragung gekoppelt ist.

Auf 4,4 Liter Super pro 100 Kilometer wird der Verbrauch dadurch reduziert und laut den internen Herstellertest zu folge haben wir hier einen CO2-Ausstoß von 104 Gramm pro Kilometer. Als Energiespeicher dienen IMA-Batterien, die unter dem Kofferraumboden angebracht werden. Der Preis wird dann erst kurz vor dem Marktstart im Frühjahr 2011 bekannt gegeben.

Auch der Toyota Yaris Hybrid hat einen zweifachen Motor unter der Haube. Technische Angaben weiß man bis jetzt noch nicht. Man nimmt aber an, dass er sich an das Modell Prius halten wird. 2011 soll er dann in Japan auf den Markt kommen.

Der Preis soll sich dann umgerechnet um die 11.000 Euro sein. Das europäische Modell soll dann im französischen Werk in Valenciennes produziert werden. Die Produktionsstätte wird zuerst einmal ausgebaut und 2010 soll dann die Serienproduktion beginnen.


wallpaper-1019588
Zusammenfassung der E3 2021: Mäßig, oder Hype?
wallpaper-1019588
Covid-19: Vierte Welle im Anmarsch?
wallpaper-1019588
Aldi Süd offeriert Motorola Moto G20 ab Juli
wallpaper-1019588
Wien mit Hund erleben